Eine gelungene Nacht(frequenz) – FIFA for Friendship im Rückblick

Liebe Leser,

es gibt mal wieder was zu feiern!😉

Am vergangenen Samstag fand unsere Veranstaltung „FIFA for Friendship“ zur #nachtfrequenz16 statt. Im bereits veröffentlichten Beitrag dazu sind alle wichtigen Informationen zur Veranstaltung und allgemein zur Nachtfrequenz zu finden.

Insgesamt waren um die 40 Jugendliche da, gespielt haben 33. Ich freue mich riesig, dass so viele von Euch erschienen sind! Für unsere kleinstadtbibliothekarischen Verhältnisse ist das nämlich eine ziemlich ordentliche Teilnehmerzahl, besonders, weil es um die Altersgruppe geht, die uns sonst selten besuchen. Vielen Dank an alle, die teilgenommen haben, und alle die zugeschaut haben :)

Einen ganz großen und herzlichen Dank möchte ich an dieser Stelle an das Jugendcafé am Skaterpark und an den Spieleratgeber NRW richten, ohne deren Zusammenarbeit die ganze Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.

Und weil’s so schön war, gibt’s ohne weitere Ansprache an dieser Stelle einen kleinen „Bilderrückblick“ der Geschehnisse:

 

img_0447

Anpfiff zum ersten Spiel – währenddessen melden sich weitere Spieler an.

Weiterlesen

Der Igel auch als Friedensheld – Puzzle für die Mittagspause

Liebe Leser, liebe Puzzlefans,

jetzt im Herbst können wir sie auch tagsüber zu Gesicht bekommen, denn sie rascheln fleißig durchs Laub und bereiten ihre Winterquartiere vor. Sehen sie nicht possierlich aus diese Igel?

preview48 pieceIgel im Herbst von Aureusbay

NamensnennungKeine kommerzielle Nutzung Bestimmte Rechte vorbehalten von Aureusbay. Hedgehog_wbr_3384 Youngster.

Aber stopp, bevor gepuzzelt wird, kommt noch Herr Busch zu Wort:

Fuchs und Igel

Ganz unverhofft an einem Hügel
sind sich begegnet Fuchs und Igel.
»Halt!« rief der Fuchs, »du Bösewicht,
kennst du des Königs Order nicht?
Ist nicht der Friede längst verkündigt,
und weißt du nicht, daß jeder sündigt,
der immer noch gerüstet geht?
Im Namen Seiner Majestät –
geh her und übergib dein Fell!«
Der Igel sprach: »Nur nicht so schnell!
Laß dir erst deine Zähne brechen;
dann wollen wir uns weiter sprechen.«
Und alsogleich macht er sich rund,
schließt seinen dichten Stachelbund
und trotzt getrost der ganzen Welt,
bewaffnet, doch als Friedensheld.

Wilhelm Busch

So, jetzt kann gepuzzelt werden. Viel Spaß dabei🙂
Eure Beate Sleegers

PS: Wer Igeln beim Hausbau helfen möchte, (damit sie sich im Winter so richtig einigeln können) findet hier gute Tipps, nicht nur für Bayern😉 :
http://igel-in-bayern.br.de/igelhaus-igelburg-futterhaus-bauanleitungen/

Lief bei uns! – die Sommerleseclub-Abschlussparty 2016

Liebe Leser,

am vergangenen Samstag feierten wir mit Euch die Sommerleseclub-Abschlussparty, und wie im letzten Jahr lautete das Motto wieder: Läuft bei dir – oder in diesem Fall eher: Läuft bei uns! ;-)         slc_party_bue_2016-94

Weiterlesen

Willkommenskultur nicht nur für Flüchtlinge, auch für Helfer (2)

Liebe Leser,

in unserer täglichen Arbeit bekommen wir oft mit, wie ihr an den verschiedensten Orten ehren- und amtlich im Dienst der Willkommenskultur unterwegs seid, um neu angekommenen Mitmenschen aus anderen Ländern hilfreich zur Seite zu stehen. Wir versuchen nach Kräften, euch dabei zu unterstützen🙂

In lockerer Folge möchte ich euch deshalb hier besondere Medientipps aus unserem Bestand geben, die euch dabei von Nutzen sein können.

Heute soll es noch einmal um die Sensibilisierung gehen. Weiterlesen

Hallo, Salut, Hola und Selam Bufdi!

Liebe Leser,

heute lernt Ihr ein neues Gesicht aus unserem Team kennen. Wir haben einen neuen Bufdi.😉 Für ein Jahr wird uns Leyla unterstützen und so einiges über unseren Bibliotheksalltag mitbekommen. Wir freuen uns, dass sie auch hier im Blog über ihre Erfahrungen berichten möchte🙂.

Herzlich Willkommen und los geht’s:

 

Ich stelle mich mal einfach vor!

Mein Name ist Leyla und ich mache jetzt frisch nach dem Abitur ein Bundesfreiwilligenjahr in der Stadtbücherei Erkrath.

leyla

Nach dem Abitur wissen, glaube ich, die meisten noch nicht so genau, was sie studieren oder machen wollen. Und so erging es mir auch…

Durch das BFD kann ich mir nicht nur Gedanken darüber machen, was ich nach dem Jahr in Angriff nehmen werde, sondern engagiere mich auch im sozialen Umfeld und kann dort weiter helfen, wo Hilfe benötigt wird.

Ich konnte bereits durch Praktika in einem Altersheim und in einer Kita einige Erfahrungen im sozialen Bereich sammeln. Daher wollte ich auch gerne in der Stadtbücherei Erkrath mein Jahr absolvieren, da sie auch die Zusammenarbeit mit Flüchtlingen fördert.

Wie bei meinem Vorgänger bestehen meine Aufgaben darin, Bücher einzustellen und zu foliieren, neue Medien zu katalogisieren, Spiele kontrollieren, Recherchieren, Kunden zu betreuen und natürlich die Flüchtlingsarbeit.

Meine Wochen sind bisher sehr spannend und abwechslungsreich, kein Tag gleicht dem anderen. Was mir besonders gefällt, ist das ich beide Stadtbüchereien kennenlerne.

Ich erhoffe mir durch das BFD-Jahr in der Stadtbücherei Erkrath nicht nur zu verstehen, wie die Bücher zugeordnet werden und den Weg in die Regale finden, sondern auch wie ich Menschen, die aus ihrer Heimat flüchten mussten, helfen kann.

Was mir noch so spannendes in meinem Jahr bei der Stadtbücherei Erkrath passieren wird, werde ich euch natürlich berichten!

Bis dahin, Adios & Au Revoir und liebe Grüße

Leyla🙂