Jürgen von der Lippe liest wieder

Liebe Leselustige,
jetzt gibt es die unterhaltsamen Lesetipps von Jürgen von der Lippe auf YouTube. Vielen Dank nach Salzgitter für diesen Tipp und liebe Grüße aus Erkrath

Blog der Stadtbibliothek Salzgitter

… Und zwar auf Youtube!

Jürgen von der Lippe hat lange in der WDR-Sendung „Was liest du?“ mit Kollegen einfach mal aus Büchern drauf los vorgelesen. Nach Absetzung der Sendung wollte er das Medium Buch nicht so einfach fallen lassen. Der Bild-Zeitung gegenüber äußerte er sich dazu folgendermaßen:

„Ich sehe nicht ein, dass es diese Sendung nicht mehr gibt. Das wunderbare Medium Buch muss überall, wo es geht, beworben werden.“ (Quelle: Bild-Zeitung, Onlineausgabe, gesehen 29.09.17)

So ist er nun auf Youtube seit dem 12.09.17 unterwegs mit seiner Sendung „Lippes Leselust“. Sein erster Gast war der Kabarettist Jochen Malmsheimer. Die Sendung lohnt sich auf jeden Fall, denn es gibt sehr viel zum Lachen. Der Vorteil, sie kann jederzeit bei Youtube angeschaut werden und dies empfehle ich Ihnen genau jetzt:

Und, hat es gefallen?

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Eindrücke von der Lesung – Deon Meyer live in Erkrath

Liebe Leser,

am vergangenen Freitag kam der weltberühmte südafrikanische Autor Deon Meyer nach Erkrath, um sein neues Buch „Fever“ vorzustellen. Die Buchhandlung Weber hatte zusammen mit der Stadt Erkrath, vertreten durch unseren Bürgermeister Herrn Schultz, den durch Krimis bekannt und berühmt gewordenen Autoren eingeladen. Die Erlöse der Veranstaltung gingen an unsere beiden Stadtteilbüchereien, worüber wir uns sehr freuen!

Sara Willwerth von der Buchhandlung Weber und Deon Meyer

Da Herr Meyer kein Deutsch spricht, wurde seine Stimme vom Schauspieler und Sänger Klaus Grabenhorst großartig vertreten. Mir verschafften einige Stellen eine leichte Gänsehaut, die Aussprache und Betonung passte herrlich zum Text. Zunächst aber las Herr Meyer die erste Seite auf Afrikaans vor, eine der elf (!!!) Amtssprachen Südafrikas und die Sprache, auf der er normalerweise schreibt.

v.l.n.r.: Klaus Grabenhorst, Deon Meyer und Sara Willwerth

„Fever“ ist kein Krimi und kein Teil der Reihe um „Benni Griessel“, den bisher bekanntesten Charakter aus Herr Meyers Literatur. Vielmehr behandelt „Fever“ das Entstehen einer Gesellschaft in Südafrika nach dem Ausbruch eines Fiebers, das 95% der Weltbevölkerung dahinrafft. Weiterlesen

Frankfurter Buchmesse 11.10. – 15.10.2017

Liebe Leser,

es ist tatsächlich wieder so weit und die nächste Buchmesse öffnet in wenigen Tagen ihre Pforten. Zwar hat Frankfurt einen weniger starken Lesefestival-Charakter als Leipzig, doch dafür gibt es unwahrscheinlich viel zu entdecken und das Programm ist großartig besetzt. Auch in diesem Jahr tummeln sich wieder äußerst bekannte AutorInnen auf der Frankfurter Buchmesse.

Gastland 2017

58777_Logo Ehrengast Frankreich 2017

Das diesjährige Gastland ist Frankreich.

Der Fokus liegt dabei auf der Sprache und Übersetzung.

Einige französische AutorInnen haben sich auch hierzulande bereits eine Leserschaft aufgebaut. Diese darf sich unter anderem auf Delphine de Vigan und Jean-Paul Didierlaurent freuen.

Weitere Autoren und Autorinnen vor Ort

Bastei Lübbe wartet in diesem Jahr mit gleich zwei Hochkarätern auf: Ken Follett hält am 11.10. eine Pressekonferenz zum Erscheinen seines neuen Titels „Das Fundament der Ewigkeit“ und geht danach auf Lesereise durch Deutschland und Österreich.

Dan Brown stellt am 14.10.2017 auf seinem einzigen Deutschland-Event sein neues Buch „Origin“ vor.

Am Stand von Dtv kann man auf Dora Heldt (Schnee ist auch nur hübschgemachtes Wasser) und Rita Falk (Leberkäsjunkie) treffen, die beide zwischen dem 12.10. und 14.10.  auf der Messe sind.

Und Autorin Margaret Atwood erhält am 15.10. den Friedenspreis des deutschen Buchhandels.

Tolles Aufgebot auch für junge Leser

Aber auch für jugendliche Leser sind einige große Namen auf der diesjährigen Messe anzutreffen: Die Bestseller-Autorin Cassandra Clare (Chroniken der Unterwelt) ist am 14.10. für eine Lesung aus dem neuen „Lord of Shadows“ und eine Signierstunde vor Ort. Moderiert wird die Lesung von der wundervollen deutschen Jungautorin Mona Kasten (Again-Reihe).

Daneben stattet auch Jennifer L. Armentrout/J. Lynn (Obsidian-Reihe, Wait for You-Reihe, Dark Elements-Reihe, Götterleuchten-Reihe) der Buchmesse einen Besuch ab. Sie ist am 15.10. gleich für mehrere Verlage vor Ort und freut sich auf ihre Fans von Carlsen, Piper und Harper Collins YA!

Auch Kerstin Gier präsentiert pünktlich zur Buchmesse ein neues Jugendbuch: am 15.10. signiert sie auf der Messe „Wolkenschloss“.

 

Alles in allem kann sich die Liste der AutorInnen auch in diesem Jahr mehr als sehen lassen. Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr auf die Messe.

Grüße

Ivy Bekoe

Die Ehrenamtsbörse Erkrath stellt sich vor – Gastbeitrag

Die Ehrenamtsbörse Erkrath – Ihre „Jobbörse“ für das Ehrenamt

Ehrenamtsbörse? Sie kennen sie nicht? Na, dann haben wir uns richtig entschieden und eine Präsentation „auf die Beine gestellt“, bei der Sie uns und unsere Arbeit kennen lernen werden.

Kurz gesagt: Die Ehrenamtsbörse (EAB) Erkrath bringt Sie, den an einer freiwilligen Aufgabe Interessierten, mit den „Jobs“ zusammen.

Einerseits wären in Erkrath – wie in allen anderen Städten auch – viele Angebote von den unterschiedlichsten Trägern, Vereinen und Institutionen ohne den Einsatz und das Engagement Freiwilliger nicht durchführbar. So sind z.B. Turnvereine – wie der TSV Hochdahl oder der TUS Erkrath – nur in der Lage, viele ihrer Kurse mit Hilfe von Ehrenamtlern anzubieten. Auch die Seniorenheime brauchen Unterstützung durch Freiwillige, um ihren Bewohnern vielfältige zusätzliche Begleitung im Alltag anbieten zu können. Diese Liste der Einsatzmöglichkeiten kann beliebig fortgesetzt werden.

Auf der anderen Seite gibt es in unserer Stadt viele Interessierte, die ihre Zeit, ihre Fähigkeiten und ihr Engagement gerne ihren Mitmenschen zur Verfügung stellen möchten. Nun kommt die EAB ins Spiel. Wir bringen beide Seiten zusammen. Die EAB bietet den Bürgern einen Überblick über die vielseitigen Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements in der großen Anzahl Erkrather Organisationen und sozialer Einrichtungen. Unser Team berät den Interessenten fachlich fundiert, um so gemeinsam das passende Ehrenamt zu finden.

Mit der Präsentation in der Stadtbücherei Erkrath möchte die EAB sich den Mitbürgern vorstellen und ihnen einen Einblick in ihre Arbeit bieten.

Damit Neugierige mal entdecken können, was mit einem Ehrenamt verbunden ist, welche Einsatzmöglichkeiten es gibt und welche Motivation dahinter steckt, haben sich mehrere Freiwillige bereit erklärt, von ihrer Aufgabe zu erzählen.

Die Besucher erhalten so Einblicke in eine für beide Seiten sinnvolle und erfüllende Tätigkeit. Während der Öffnungszeiten stehen einzelne Ehrenamtler zu einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben.

Vielleicht bekommen auch Sie Lust, einmal ehrenamtlich tätig zu werden. Sie sind herzlich willkommen im Büro der EAB, können sich auch telefonisch oder per E-Mail mit uns in Verbindung setzen. Wir finden bestimmt die für Sie passende Aufgabe. Während der Ausstellung sind wir zu einigen Zeiten auch persönlich anwesend.

Sehen wir uns in der Bücherei? Das Team der EAB freut sich.

 

Sedentaler Str. 105 Eingang TSV Jugendzentrum 40699 Erkrath Telefon: 0157/37270343 Email: info@Ehrenamtsboerse-Erkrath.de Internet: ehrenamtsboerse-erkrath.de

 

Rückblick in Bildern – September 2017

Liebe Leser,

es ist wieder soweit für unseren kleinen Foto-Rückblick, mit dem wir euch zeigen wollen, was bei uns in letzter Zeit so passiert ist. Im September haben wir…

  • uns zusammen mit ganz vielen Kindern (und Lehrern) über die tollen Bücherrummel-Veranstaltungen gefreut – als Beispiel sei nur „Mama Muh“ genannt 🙂
  • unsere Roman-Signaturen ein bisschen verfeinert,
  • festgestellt, dass manche Leser ihre ganz eigene Regalordnung bevorzugen,
  • über die schnieken Shirts unseres Praktikanten gestaunt,
  • unsere engagierten Vorlesepaten als Bücherei-Botschafter zum Kinderfest entsandt,
  • uns als Kommentator (mit leicht nostalgisch angehauchtem Mikrofon) versucht,
  • den Titels eines „Lustigen Taschenbuchs“ aufgrund der aktuellen Krankheitswelle kurzfristig angepasst 😉
  • euch wieder eine neue Literaturverfilmung vorgestellt – und zwar eine schockierende!
  • unseren Technik-Buch-Bereich aktualisiert bzw. – klingt in dem Fall einfach besser – geupdatet,
  • wieder einen Buchtitel entdeckt, der einfach perfekt zum Namen des Autors passt,
  • eine Rose geschenkt bekommen – die Geschichte, wie es dazu kam, lassen wir an der Stelle allerdings mal beiseite; sonst geht die Romantik flöten 😉
  • schon mal Platz für den neuen, monumentalen Follett-Kracher geschaffen,
  • eine rekordverdächtige Sommerleseclub-Abschlussparty gefeiert,
  • euch erneut einige potenzielle Jugendliteraturpreis-Gewinner präsentiert,
  • uns über die freche Interessenkreis-Vergabe der Hörbuch-Lektorin gewundert 😉
  • auf einem Kinder-Vorlesebuch ein äußerst gewagtes Versprechen entdeckt,
  • beim Betrachten der Bestseller eine wahre Erleuchtung bekommen,
  • die urlaubsbedingte Abwesenheit des Kollegen genutzt, um sein Fach fast zum Einsturz zu bringen 😀

Weiterlesen