Lesestart wird zum Teekesselchen

Hallo liebe Leser,

manchmal kommt mir das Internet vor wie ein riesiges Meer, das mitunter merkwürdiges Strandgut an meine persönliche Küste spült. Habt ihr bei Google schonmal den Service „Google alerts“ ausprobiert? – Das ist eine feine Sache, wenn man über ein bestimmtes Thema im Internet auf dem Laufenden gehalten werden möchte. Man kann dem Meer sozusagen mitteilen, was für Strandgut man gerne haben möchte…

Ich kann mir einen Alert für jedes beliebige Thema erstellen und bekomme dann immer eine mail, wenn zu diesem Thema etwas neues im Internet erscheint, sei es auf einer Webseite oder einem Blog oder sonstwo. So habe ich mir vor etwa einem Jahr einen Alert zum Begriff „Lesestart“ eingerichtet. Das Projekt der Stiftung Lesen hat inzwischen in vielen Städten Partner gefunden. Auch wir in der Stadtbücherei tragen die Idee einer frühen, kleinkindgerechten Leseförderung durch unsere Bücherwürmchen mit. Da ist es mitunter sehr hilfreich, zu sehen, was überall in Deutschland zu diesem Projekt passiert.

Im letzten Herbst,  als mein „Lesestart“-Alert noch ganz frisch war, konnte ich aber schon merken, dass einmal im Jahr die „Lesestart“-Meldungen in meinem Postfach eine ganz andere Perspektive bekommen: Die Zielgruppe wird deutlich älter, das Projekt bekommt bestimmte regionale Schwerpunkte, ja es gibt sogar blaues Blut: Weinköniginnen in großer Zahl werden aus dem Netz vermeldet. Dann weiß ich : es ist wieder soweit: der (Wein-) „Lesestart“ an Rhein, Mosel, Neckar usw entert meinen Alert…

Früher haben wir mit solchen Verwirrungen der deutschen Sprache ein nettes Spiel gespielt: das Teekesselchen.

Wenn Ihr, liebe Leser, Euch also demnächst möglicherweise auch einen Alert einrichten wollt, dann wundert Euch nicht, wenn er vielleicht mehr Meldungen an eure Internetküste spült bzw in euer Postfach schaufelt, als euch lieb ist! – Trotzdem: Ohne Alerts wäre Orientierung im Netz deutlich komplizierter… [ah]

Advertisements

3 Kommentare zu “Lesestart wird zum Teekesselchen

  1. Pingback: Wir wollen weg | Die Stadtbücherei Erkrath bloggt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s