WLAN = Weniger Leitungen Am Netzwerk?

WiFi logo von miniyo73, CC BY-SA 2.0. Quelle: http://www.flickr.com/photos/miniyo73/5663291297/in/photostream

Liebe Leser,

weniger ist manchmal mehr – seit ein paar Tagen haben wir unser Computer-Netzwerk für die Nutzer umgebaut. Weniger Leitungen sind es allerdings nicht geworden (im Gegenteil, es ist sogar ein Kabel dazugekommen), aber dafür können wir nun in Zusammenarbeit mit der Firma Hotsplots einen zusätzlichen Service für unsere Nutzer anbieten: ab sofort ist es in der Bücherei im Bürgerhaus – im Kaiserhof basteln wir noch ein bisschen – möglich, mit eigenen Geräten drahtlos Internet in der Bücherei zu nutzen. WLAN ist das Zauberwort, andernorts auch Wi-Fi genannt.

Wie geht das?

Wie bisher auch meldet man sich an der Service- oder an der Info-Theke an und hinterlegt seinen Bibliotheksausweis als Pfand. Neu ist, dass man jetzt ein sogenanntes Ticket bekommt, auf diesem sind Nutzername und Passwort aufgedruckt, außerdem wie lange das Ticket gültig ist. Wir haben beschlossen, erst mal Tickets für 1 oder 2 oder 3 Stunden anzubieten. Diese Surfzeit kann man innerhalb eines Jahres aufbrauchen, d.h. wenn man bei der ersten Sitzung nur 20 Minuten benötigt, kann man beim nächsten Besuch in der Stadtbücherei die restlichen 40 Minuten absurfen. (Natürlich nur, falls man innerhalb des Jahres nochmal in die Bücherei kommt, aber das sollte zu schaffen sein ;- )

Wenn man dann an einen der Rechner geht und Firefox oder InternetExplorer aufruft, kommt automatisch eine Seite von Hotsplots. Hier gibt man Nutzername und Passwort ein, meldet sich an und sieht, wieviel Surfzeit noch zur Verfügung steht. Anschließend kann man wie gewohnt Internetseiten aufrufen.

Nach Ablauf der Surfzeit wird die Verbindung gekappt.

Was kostet es?

Nicht mehr als bislang auch: Schüler, die für die Schule Haus- oder andere Aufgaben machen wollen, kommen bei Vorlage von Bücherei- und Schülerausweis kostenlos ins Netz, andere müssen 1,50 € pro Stunde zahlen.

[Update: Seit 1. August 2013 gibt es den Internetzugang für alle Büchereikunden kostenlos 🙂 https://stadtbuechereierkrath.wordpress.com/2013/08/01/internet-jetzt-kostenlos/ ]

Was versprechen wir uns davon?

Vor allem mehr Komfort für unsere Nutzer: ab sofort muss man nicht länger unsere zugegebenermaßen etwas langsamen Rechner nutzen, sondern kann mit seinem eigenen Laptop, Smartphone oder sonstigen WLAN-fähigen Endgeräten ins Internet, mit allen Einstellungen an Browser und System, die man so gewohnt ist. Das heißt auch, man kann nahtlos mit seinen eigenen Dateien weiterarbeiten und hat nebenher Zugriff auf viele Nachschlagewerke, Sachbücher, das Internet – und das Bibliothekspersonal, das bei Fragen gerne weiterhilft.

Man kann sich also überlegen, ob man schwere Bücher durch die Bibliothek zu den Rechner schleppt oder lieber sein (hoffentlich leichteres) WLAN-Endgerät nutzt, um z.B. direkt in der SchoolCorner, im liebsten Sachbuchbereich oder beim bevorzugten Belletristikregal zu sitzen und Notizen zu machen.

Aber auch für uns ergeben sich neue Möglichkeiten: wir können jetzt Onleihe-Kunden direkt an den eigenen Geräten zeigen, wie man E-Books, Audio- und Video-Dateien herunterlädt und nutzt. Aufgrund von Einschränkungen des Onleihe-Systems ist es nicht sinnvoll, das an unseren PCs zu demonstrieren.

Noch gibt es hier und da Kleinigkeiten zu optimieren, aber wir sind gespannt, wie das Angebot angenommen wird und freuen uns auf eine rege Nutzung.

[m]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s