Gegen das Vergessen – 8. Mai

„Freiheit ist immer Freiheit des Andersdenkenden.“

Liebe Leser,

bis zum 10. Mai, dem 80. Jahrestag der Bücherverbrennung durch die Nazis, möchten wir jeden Tag einen Text aus verbrannten Büchern zitieren. Wir machen mit bei der Aktion „Bücher aus dem Feuer“.

Heute: „Freiheit ist immer Freiheit des Andersdenkenden.“ von Rosa Luxemburg. Aus „Zur russischen Revolution“ (Quelle, 03.05.2013)

Vor 25 Jahren, am 17. Januar 1988, wurde dieser Satz von Rosa Luxemburg auf Transparenten durch Ost-Berlin getragen. Unfassbar, was für eine Macht von diesen Worten ausging. Noch wurden über 100 Demonstranten festgenommen. Aber die friedliche Revolution warf bereits ihre Schatten voraus. Wer mehr über die Demo wissen möchte, dem empfehle ich die Seite vom BStU.

Advertisements

Über b.sleegers

Arbeitet und bloggt für die Stadtbücherei Erkrath.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s