Gegen das Vergessen – 10. Mai

„Das war ein Vorspiel nur, dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen.”

Liebe Leser,

heute ist der 80. Jahrestag der Bücherverbrennung durch die Nazis. In den letzten Tagen ehrten wir täglich mit einem Zitat Autoren, deren Bücher den Flammen zum Opfer gefallen sind. 

Heute: „Das war ein Vorspiel nur, dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen.” Von Heinrich Heine. Aus „Almansor“ von 1823.(Quelle, 03.05.2013)

Über 100 Jahre später, nur 100 Tage (!) nach Hitlers Machtergreifung, brannten auf Scheiterhaufen fast aller deutschen Universitätsstädte die Bücher politisch und rassistisch unerwünschter Schriftsteller und Wissenschaftler.

An diese menschenunwürdige Tat erinnern wir heute. Um 11:00 Uhr startet auf dem Hochdahler Markt unsere  Aktion „Bücher aus dem Feuer“.

Advertisements

Über b.sleegers

Arbeitet und bloggt für die Stadtbücherei Erkrath.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s