Mobi Dig – Käpt’n Ahab war gestern

Was beim ersten Lesen vielleicht an Herman Melvilles berühmten Roman um den weißen Wal „Moby Dick“ und seinen Jäger „Kapitän Ahab“ erinnert, hat in unserem Fall ungefähr soviel damit zu tun, wie ein Buch mit einem Burger… Oder so änhlich 😉
Denn hier steht das Ganze für „mobil und digital“!

Die Bezirksregierung (genauer gesagt die „Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken„) hat’s möglich gemacht: Für gute drei Wochen durften wir uns einen Koffer voller modernem Schnick-Schnack ausleihen. Tablet-PCs, E-Book-Reader, Notebooks… Jedem Technik-Fan wäre da wohl das Herz vor Freude aus der Brust gehüpft.
Und auch wir – die wir teilweise anfangs noch ein bißchen skeptisch und voller Berührungsängste waren – sind dabei voll auf unsere Kosten gekommen!

Schließlich wurden wir auch nicht ganz ohne Vorbereitung auf die zahlreichen mobilen Endgeräte losgelassen: Dirk Ehlen von der Bezirksregierung coachte uns („schulte“ klingt in dem Zusammenhang viel zu altbacken ;)) einen Vormittag lang im Umgang mit iPad & Co und erläuterte uns die grundlegenden Kniffe. Ziel der ganzen Aktion sollte es sein, sich einen Überblick über die gängigsten Geräte auf dem Markt zu verschaffen und deren Möglichkeiten zu erkennen, um das erlangte Wissen dann an unsere Technik-affinen Leser weitergeben zu können!
Wäre ja irgendwie auch schlecht, wenn uns jemand ein Tablet unter die Nase hält und wir vor Unwissenheit  instinktiv die Flucht vor dem fremden Teil ergreifen.

Und tatsächlich stellen sich mittlerweile die ersten kleinen Erfolge ein: Eine Kollegin, kürzlich von einer Leserin auf einen Asus-Tablet-PC angesprochen, verkündete uns voller Stolz, dass sie das Gerät „schon kannte und Kompetenz signalisieren & vermitteln konnte“. Klingt doch gut!
Hier und da kam’s zwar noch zu gewissen Überraschungen (z.B. wenn man sich durch die Frontkamera plötzlich selbst aus unvorteilhaften Winkeln betrachtete :D), doch alles in allem stellte sich bei uns der – Achtung geniales Wortspiel – Aha(b)-Effekt ein 🙂

Vielen Dank an die Bezirksregierung und Herrn Ehlen für die vielen gewonnen Erkenntnisse! Wir können „Mobi Dig“ anderen Bibliotheken nur wärmstens ans Herz legen! Hier gibt’s übrigens noch weitere Infos zum Thema: http://www.brd.nrw.de/schule/privatschulen_sonstiges/pdf/Mobi_Dig_-_Informationsblatt_13_03_27.pdf

Advertisements

Über d.dax

Arbeite & blogge für die Stadtbücherei Erkrath

5 Kommentare zu “Mobi Dig – Käpt’n Ahab war gestern

  1. Pingback: Mobi Dig – Käpt’n Ahab war in Erkrath | Nachrichten für öffentliche Bibliotheken in NRW

  2. Pingback: Bibliothekare, Technik und Vorurteile…Best Practice Mobi Dig | Nachrichten für öffentliche Bibliotheken in NRW

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s