Musik zum Wochenende 44

Liebe Leser,

wir möchten euch gerne regelmäßig mit einem Musiktipp, -clip oder anderem musikalischen Gut ins Wochenende schicken.

Der Name Kid Ink dürfte spätestens seit sein Durchbruch mit „I just want it all“ (2011) den meisten unserer Leser ein Begriff sein.
Tatsächlich genießt der kalifornische Rapper ziemlichen Erfolg seit seinem Debüt – in einem Interview mit TheBoomBox.com erläutert Kid Ink, dass sein Debütrelease, „Up & Away“, eine Indie-Produktion, immer noch sein am meisten verkauften Release bleibt.
Fazit: die Fans stehen auf Eigenproduktion! Zweites Fazit: Die Fans stehen drauf, wenn Kid Ink sich nicht verstellt – ein Punkt, den er später im Interview ausdrücklich betont.

Sich selber nicht abzuleugnen kann manchmal sehr schwierig sein. Und gerade deshalb, gerade weil Kid Ink es schafft, gute Musik zu produzieren, und gleichzeitig so bleibt, wie er ist, ist er etwas besonderes.

Viel Spaß beim Hören und ein schönes Wochenende!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s