Von Super Mario, QR-Codes und Let’s Plays…

„Play & learn“ – Unser Jugendprojekt nimmt Konturen an!

Wir haben euch ja versprochen, dass ihr als Follower unseres Blogs immer auf dem Laufenden seid, was die Projekte der Bücherei angeht. Deswegen mal ein paar Zeilen zum Stand des Projekts „Play & learn“, das letztes Jahr gestartet wurde.

In erster Linie geht’s dabei um das spielerische Lernen (wie der kreative Titel ja schon vermuten lässt ;)) der Jugendlichen. Bei Büchereien denkt man – was das Aneignen von Wissen oder die Weiterbildung angeht – natürlich spontan eher an die klassichen Materialien, wie… Überraschung: Bücher!

Young_Corner_2Diese haben selbstverständlich keinesfalls an Bedeutung verloren, aber ein immer wichtigerer Baustein auf dem Bildungsweg der Jugend sind Games, von denen viele leider immer noch ein ausschließlich negatives Bild haben. Wenn man aber mal die durchaus diskutablen Ego-Shooter und Splatter-Spiele beiseite lässt, gibt es zahlreiche Titel, die die Fähigkeiten der Jungs & Mädels an den Controllern schulen – sei es die Konzentrationsfähigkeit, die Reaktionsgeschwindigkeit, das logische Denken oder schlicht Wissen. Und wenn dabei auch noch Spaß aufkommt, umso besser! Das Klischee des ernsten, lernenden Schülers ist ja mittlerweile vielleicht auch ein wenig verstaubt…

Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, wollen wir es den Kindern, Jugendlichen, aber auch interessierten Älteren (u.a. ist auch ein Event namens „Oldie Gamer“ angedacht – und nein, dabei handelt es sich nicht um einen Bingo-Abend ;)) ermöglichen, bei uns in der Bücherei zu zocken. Dafür wurde eine neue Jugendecke in der Stadtbücherei im Bürgerhaus geschaffen: mit zwei großen Fernsehern, Konsolen, verschließbaren Kästen für selbige und einem frischen Look (siehe Bilder) – vielen Dank an dieser Stelle auch an die Schreiner und Sprayer, die uns am „Aktionstag der Wirtschaft“ tatkräftig unterstützt haben!

Young_Corner_1Demnächst soll es dann möglich sein, dort während der Öffnungszeiten zu spielen. Vor allem aber soll eine Gruppe von Jugendlichen entstehen, die in Kooperation mit dem „ComputerProjekt Köln“ zu Mentoren für Jugend-Spieletestergruppen ausgebildet werden. Erste Treffen mit potenziellen Kandidaten haben auch schon stattgefunden – dabei wurde reichlich gebrainstormt (cooles Wort :)) und schon viele Ideen gesammelt. Neben den Spielebewertungen, die dann folgen sollen, kam die Sprache auf sogenannte „Let’s Plays“ oder QR-Code-Rallyes.
Wem das auf Anhieb nichts sagt – keine Sorge, ihr seid nicht allein! Auch wir betreten Neuland und lernen dabei jede Menge über Dinge, die wir maximal vom Hörensagen kannten.

In zwei Monaten steigt die große Eröffnungsparty der neuen Young Corner. Die Planungen hierfür laufen schon auf Hochtouren – Genaueres dazu und zum weiteren Verlauf des Projekts gibt’s dann demnächst hier 🙂

Advertisements

Über d.dax

Arbeite & blogge für die Stadtbücherei Erkrath

2 Kommentare zu “Von Super Mario, QR-Codes und Let’s Plays…

  1. Pingback: Party Time! | Die Stadtbücherei Erkrath bloggt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s