Die Erkrather Kinder- und Jugendbuchwoche – Nachlese

Hallo, Fans der Leseförderung,

es ist kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht. Gefühlt sind eben noch die Stühle für die erste Lesung aufgestellt worden, habe ich mich über verspätete Busse und andere Unwägbarkeiten aufgeregt und nun kann ich unter 25 gut angenommene Veranstaltungen einen Strich ziehen und mich auf das nächste Jahr freuen. Das nächste Jahr? Anfang September – kurz vor dem Beginn der Veranstaltungsreihe – frage ich mich immer wieder: „Warum tue ich mir diesen Stress an?“  Doch mein Fazit nach zwei Wochen lautet: nach dem Bücherrummel ist vor dem Bücherrummel :-).

Theater Mario

Theater Mario

Nach der ersten, recht turbulenten Woche sollte die zweite ruhiger verlaufen. Aber am Montag, meinem ersten freien Tag nach längerer Zeit, klingelt um 7.15 Uhr mein Handy. „Der Rabe Socke“ steht mit Mario Klimek im Stau. Meine Kolleginnen, bereits seit 6.45 Uhr im Dienst, warten bis 8.00 Uhr vergeblich. Dank der Routine von Mario Klimek verläuft dann alles reibungslos: Aufbau, 1. Veranstaltung, leicht verspätet, 2. Veranstaltung und die Kinder haben von der ganzen Hektik nichts gespürt.

Am Dienstag herrscht Chaos bei der Bahn; nicht so bei uns. Die Autorinnen Aygen-Sibel Celik und Andrea Gehlen treffen rechtzeitig ein und begeistern mit ihren Geschichten ebenso wie Thomas Krüger und Guido Kasmann. Den Abschluss bilden die Veranstaltungen mit Brigitte Werner, die neben Vorschulkindern auch den Allerkleinsten begegnet. Die finden zwar unsere Sitzteppiche kuschelig, müssen aber in das längere Zuhören noch hineinwachsen.

Brigitte Werner mit "Wum und Bum und die Damen Ding Dong"

Brigitte Werner mit „Wum und Bum und die Damen Ding Dong“

Die Abstimmung unter den 1123 teilnehmenden Schülern ergibt ein tolles Ergebnis: 95% hat es gut gefallen und die Rückmeldebogen zeigen, dass die Lehrer auch zufrieden sind.

Wenn ich recht überlege, dann reihen sich unsere Leseförderaktionen wie Perlen aneinander: Sommerleseclub, Kinder- und Jugendbuchwoche, lange Nacht der Jugendkultur, Lesen macht stark – M4 Read social! und nach den Ferien beginnen bald schon wieder die Klassenführungen.

Hauptsache es macht Spaß!

Für heute

Eure

Michaele Gincel-Reinhardt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s