Alle Jahre wieder…

… ist es für diesen Satz nicht noch ein wenig früh, liebe Leser?

– Nein, ist es nicht! Denn bevor wir anfangen, das Liedchen zu singen, bevor wir in diese schöne, wenn auch leider nicht immer ganz so beschauliche Advents-Weihnachts-Warte-Vorfreude-Zeit starten, beginnt für uns Eltern im November oft erst mal ein anderes „Alle Jahre wieder“:

In vielen Familien ist es Brauch, den Adventskalender der Kinder alljährlich mit Kleinigkeiten selbst zu füllen. 24 Süßigkeiten sind natürlich schnell gefunden. Gerne werden aber auch andere Kinkerlitzchen hinter den „Türchen“ oder in den Säckchen versteckt. Wenn es dann noch sinnvolle Dinge sind, lacht das Elternherz umso mehr.

Wie wäre es da zum Beispiel mal mit einem Bücherei-Ausweis? – Die kleine Plastik-Karte hat genau das richtige Adventskalender-Format 😉 Sie ist zudem bei uns für Kinder kostenlos. Ihr könnt den Ausweis für eure Kinder problemlos während unserer Öffnungszeiten ausstellen lassen. Alles, was ihr braucht, ist euer eigener Personalausweis.

Der Leseausweis im Adventskalender bietet sich als schöner Gutschein an: Morgens ausgepackt, verrrät er schon, dass nachmittags ein Büchereibesuch mit Stöbern und gemütlichem Vorlesen stattfindet. Alle Geschwister können dabei einbezogen werden. Vorlese-Ecken für Eltern und Kind gibt es bei uns nämlich in jedem Standort

Das Kindersofa in der Bücherei im Bürgerhaus lädt zum kuscheligen Vorlesen ein

Das Kindersofa in der Bücherei im Bürgerhaus lädt zum kuscheligen Vorlesen ein

Wenn ihr, liebe Leser, in eurer Kinderschar zufällig auch ein Dreijähriges habt, dann sprecht uns doch bei eurem Besuch mal direkt auf das Projekt „Lesestart“ an. Dann gibt es nämlich noch eine Überraschung für euer Kind 🙂 Aber auch ohne das Lesestart-Set seid ihr mit euren Klein-, Kindergarten- und Grundschulkindern ganz im Sinne dieses bundesweiten Projektes  unterwegs, wenn ihr den Adventskalender als „Lesestart“ für die Bücherei und das Vorlesen zuhause nutzt.

Und jetzt noch ein spezieller Tipp: Steckt doch den Ausweis direkt in das erste Türchen. Dann könnt ihr euren Zwergen mit dem „Lichterweg“ direkt noch ein wunderschönes vorweihnachtliches Vorleseritual vermitteln. Wie das geht, verrate ich euch rechtzeitig an dieser Stelle. Aber jetzt solltet ihr vielleicht erst mal die restlichen 23 Kinkerlitzchen besorgen 😉 . Die erste Idee habt ihr ja nun bereits….

und wenn ihr dann noch Zeit habt und ganz bastelwütig seid, dann leiht doch einfach ein Buch mit Adventskalender-Anleitungen bei uns aus.

Da bei mir die Zeitfenster oft sehr klein sind, packe ich die 24 Kleinigkeiten „mal eben“ in Weihnachtsgeschenkpapier ein und hänge sie mit Geschenkband ans Treppengeländer. Ein Tipp: Papier mit sehr kleinen Motiven sieht am schönsten aus. Ab dem ersten Dezember darf dann fröhlich betastet und geraten werden. Mit den Jahren werde ich immer besser darin, Dinge so einzupacken, dass der Inhalt garantiert nicht erraten wird  😉   –  die Kinder aber werden mit den Jahren immer älter und schlauer… und so bleibt es spannend für alle Beteiligten  🙂

viel Erfolg und vor allem Spaß wünscht euch

Anne Heimansberg-Schmidt

 

In der Bücherei findet ihr in diesem und anderen Büchern tolle Tipps

In der Bücherei findet ihr in diesem und anderen Büchern tolle Tipps

Advertisements

3 Kommentare zu “Alle Jahre wieder…

  1. Pingback: Mit dem Lichterweg durch den Advent: Vorlesen einmal anders | Die Stadtbücherei Erkrath bloggt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s