Mal wieder der 8. März

Liebe Leserinnen und Leser,

so viel Zeit muss heute sein ;-), am Internationalen Frauentag / Weltfrauentag. Ulla Keienburg berichtet für uns direkt aus Moskau, wo der Tag noch einen enorm hohen Stellenwert im Alltag der Menschen hat. Für die meisten von uns ist heute einfach ein fantastischer Frühlingssonnentag, aber wer sich auch für die Hintergründe des Frauentags interessiert, dem empfehle ich Ulla’s Beitrag :-).

Viele Grüße und ein Hoch auf alle Frauen
Eure Beate Sleegers

Ulla Keienburg s Blog

expectations klein„The thing women have yet to learn is: Nobody gives you power. You just take it.“ Eleanor Roosevelt

Ein Jahr später.  8.März 2015.  Wieder zelebrieren seit Freitag Menschen den Frauentag in Moskau. Wieder bin ich hier. Blumengeschäfte haben wieder die ganze Nacht geöffnet. Wieder keine Frau auf der Straße, in der Metro, die nicht wenigstens eine Blume in der Hand hat. Die Malls sind übervölkert. Kein Mann oder Kind wird wagen, Mutter oder Ehefrau, Freundin oder weibliche Begleiterin, Kollegin NICHT zu bedenken. Gestern Abend trafen wir eine Freundin, die bereits seit morgens dem Alkohol zugesagt hatte. In vier verschiedenen Treffen mit Freundinnen diesen Anlass feierte. Wir waren das fünfte (Treffen). Ihrem Chef aus dem Ausland musste sie erst mal erklären, dass sie am Wochenende weder ihre Mitarbeiter noch sich aktivieren werde, um irgendetwas für die Firma zu tun. Nicht einmal ein Kontakt gelänge, erklärte sie ihm. Der kluge russische Mann…

Ursprünglichen Post anzeigen 247 weitere Wörter

Advertisements

Über b.sleegers

Arbeitet und bloggt für die Stadtbücherei Erkrath.

4 Kommentare zu “Mal wieder der 8. März

  1. Danke für`s „Rebloggen“. Ja, das sind schon andere Motive, Während ich persönlich eher nach dem Gusto von Frau Roosevelt lebe, erstaunt mich „Mein Wunsch sei IHM Befehl“ Haltung hier mitunter schon. Jeder Kultur ihre Sitte. Dem Konsum ist jedenfalls keine Grenze gesetzt hier. Zumindest für Menschen, die über Geld verfügen. Hier aber werden auch am 23. Februar die Männer geeehrt, ebenso mit Geschenken und einem arbeitsfreien Tag. Hier feiern sie halt viel und gerne.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s