Vom Vorlesen zum Eltern-Kind-Lesen

Liebe Leser,

das neue Schuljahr steht vor der Tür und für einige von euch wird es vielleicht ein ganz besonderes Ferienende, weil ihr ein I-Dötzchen in der Familie habt. Aber auch, wenn euer Kind schon die zweite oder dritte Klasse besucht, solltet ihr jetzt unbedingt weiterlesen.

Das (abendliche) Vorlesen bildet vielleicht auch bei euch eine schöne Auszeit im Alltag und eine wunderbare Gelegenheit, gemeinsam Zeit zu verbringen. (Wenn nicht, solltet ihr schleunigst damit anfangen 😉 ) Wenn Kinder lesen lernen sollen, werden manche Eltern mit dem Vorlesen zurückhaltender, weil sie ihr Kind motivieren wollen, selbst zu lesen. Wusstet ihr, dass es für genau diesen „Übergang“ spezielle Bücher gibt? – Viele Verlage bieten inzwischen Reihen an, die zum „Eltern-Kind-Lesen“ motivieren.20150727_104125

Der Name ist Programm und da sind die Verlage sehr erfindungsreich: „Erst ich ein Stück, dann du“ titelt zum Beispiel der cbj-Verlag. Loewe kontert mit „Ich für dich, du für mich“. Arena nennt seine Bücherbär-Reihe schlicht „Wir lesen zusammen“. Carlsen kreierte „Zu zweit leichter lesen lernen“ und bei Schneiderbuch heißt es „2 lesen 1 Buch“.

Gemeinsam lesen_Verlage

 

 

Was verbirgt sich nun hinter diesen Reihen? – Das Konzept ist überall gleich: die Geschichte wird aufgeteilt in Abschnitte mit zwei verschiedenen Schriftgrößen. Meistens sind diese unterschiedlichen Abschnitte auch noch durch zwei Textfarben voneinander abgehoben. So kann das Buch gemeinsam von Eltern und Kind vorgelesen werden: jeder findet Textpassagen, die seinem Lese-Niveau angemessen sind.

entnommen aus: "Bibi Blocksberg: Der magische Sternenstaub" / 2 lesen 1 Buch, Schneiderbuch

entnommen aus: „Bibi Blocksberg: Der magische Sternenstaub“ / 2 lesen 1 Buch, Schneiderbuch

In der Gewichtung der einzelnen Anteile gibt es allerdings Unterschiede: Von den mir vorliegenden Büchern verlangt „Der magische Fußball“ (Carlsen, Zu zweit leichter lesen lernen) dem Erstleser am wenigsten ab. Nach maximal fünf Zeilen ist der Erwachsene wieder dran mit einem längeren Abschnitt Kleingedrucktem. Fünf bis sechs Zeilen bieten auch die anderen Reihen den Erstlesern an, allerdings sind die Abschnitte für die Erwachsenen hier oft kürzer, so dass ein schnellerer Wechsel erfolgt. Lediglich „Ritter Moritz zur Mondhellen Burg“ (Arena, Bücherbär, Wir lesen zusammen) trennt die Abschnitte gleich seitenweise.

Allen Reihen gemeinsam gebührt das Lob, dass die Erstleser-Abschnitte sorgfältig formuliert und gesetzt sind: Einfache Satzstrukturen und durchdachte Zeilenaufteilung erleichtern das sinnentnehmende Lesen. Viele farbige Illustrationen sorgen für Auflockerung

entnommen aus: "Der kleine Drache Kokosnuss und der schwarze Ritter" / Erst ich ein Stück, dann du, cbj

entnommen aus: „Der kleine Drache Kokosnuss und der schwarze Ritter“ / Erst ich ein Stück, dann du, cbj

Für das Leselernprogramm Antolin stellt diese Art von Büchern allerdings ein Problem dar: Gedacht für Erstleser, werden sie in der Regel aber der Klassenstufe 4 zugeordnet, weil es bei Antolin jeweils um die Bewältigung eines ganzen Buches geht.

Da wir uns bei der Aufstellung der Bücher auch nach der Antolin-Zuordnung richten, werdet ihr, liebe Leser diese Bücher auch bei uns unter der Rubrik „4.Klasse“ finden, obwohl sie da eigentlich nicht hingehören. Wir haben deshalb für diese Art von Büchern eine eigene Gruppe gebildet: Wenn ihr im OPAC den Begriff gemeinsam lesen eingebt, dann findet ihr alle Titel aus diesen Reihen auf einen Blick.

Beim nächsten Besuch helfen wir euch dann gerne, einige Titel zusammenzusuchen. Wer allerdings noch ein kleines Geschenk für die Schultüte sucht, darf auch gerne in eine Buchhandlung gehen und „Eltern-Kind-Lesefutter“ käuflich erwerben. Die Reihentitel kennt ihr jetzt ja und die Buchhändlerin eures Vertrauens hilft euch da sicher gerne weiter 😉

In jedem Fall wünsche ich euch viel Spaß beim gemeinsamen „Eltern-Kind-Lesen“  🙂

Anne Heimansberg-Schmidt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s