Ein Abend mit Lukas Erler – Gastbeitrag

Liebe Leser,

montagabends in Erkrath – das klingt zugegebenermaßen ziemlich langweilig, muss aber nicht sein!

Plakat_Erler_Lukas

Am 21. September konnte man beispielsweise in der Bücherei Hochdahl einen sehr kurzweiligen Abend verbringen, da der Förderverein der Stadtbücherei zu einer Lesung eingeladen hatte. Der kleine runde Platz im Erdgeschoss, wo sonst die Spieletische stehen, war mit Vorhängen gemütlich dekoriert. Es wirkte fast wie in einem kleinen Theater. Das gedämmte Licht, vor einem kleinen runden Tisch, lässig in einen Sessel zurückgelehnt und bei einem Gläschen Wein oder Wasser (das der Förderverein spendierte), machten es einem einfach, dem Buch von Lukas Erler, „Bilanz des Todes“, zu lauschen. Der Autor wusste spannend vorzulesen und fesselte die – zugegebenermaßen – kleine Zuhörerschar mit einer spannenden Passage aus dem Buch. In der Pause konnten die Besucherinnen und Besucher das Buch sowie die beiden Vorgängerromane „Ölspur“ und „Mörderische Fracht“ – es handelt sich um eine Trilogie – käuflich erwerben, wovon die meisten Besucherinnen und Besucher auch reichlich Gebrauch machten. Anschließend erzählte der Autor von seinem Leben, der Entstehung seiner Romane und beantwortete die zahlreichen Fragen des Publikums. Später am Abend gab er noch auf Wunsch der Zuhörerinnen und Zuhörer einige Passagen aus seinem Jugendbuch „Brennendes Wasser“ zum Besten. Das Buch handelt vom Thema Fracking und wurde am nächsten Tag ebenfalls noch den Erkrather Schülerinnen und Schülern von Herrn Erler vorgestellt. Hätte ich nicht am nächsten Tag arbeiten müssen, dann wäre ich noch länger geblieben, um mir auch den zweiten Teil anzuhören…

Wenn Sie also mal wieder denken, es könnte ein langweiliger Abend werden, dann schauen Sie doch mal auf der Homepage der Stadtbücherei vorbei.

Viele Grüße von Sabine Börner (Gastbeitrag/Förderverein der Stadtbücherei Erkrath)

Um was geht’s?

Bodenschätze in der Arktis, ein verschwundenes Forschungsschiff, Mord und Korruption in Brüssel – Mit »Bilanz des Todes« legt Lukas Erler den dritten Band seiner rasanten »Ölspur-Trilogie« vor und beendet die Reihe um Thomas Nyström und Anna Jonas mit einem fulminanten Showdown.

[Quelle: Homepage Lukas Erler]

Advertisements

Über gastbeitrag

Beiträge von Praktikanten, Bufdis oder unserem Förderverein für die Stadtbücherei Erkrath

Ein Kommentar zu “Ein Abend mit Lukas Erler – Gastbeitrag

  1. Pingback: Aus dem Nähkästchen geplaudert: mein 17. Bücherrummel | Die Stadtbücherei Erkrath bloggt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s