Musiktipp: Hidden Orchestra – Flight

Liebe Leser,

wir möchten euch gerne einen Musiktipp, -clip oder anderes musikalisches Gut vorstellen.

Hidden Orchestra ist ein Studioprojekt mit Teilnehmern aus aller Welt. Gegründet wurde das Projekt vom Künstler Joe Acheson, der selber mehrere Instrumente spielt. Die Musik dieser Band ist ähnlich breit gefächert wie die Herkunftsländer der Teilnehmer und die eingesetzten Instrumente; die Einflüsse reichen von Klassik über Electronica bis hin zu Post-Rock, Reggae und Jazz. Wer also seine CD-Sammlung gerne nach Genre sortiert, wird es mit dieser Band nicht ganz leicht haben.

Hidden Orchestra gehören schon seit dem Release ihres Debütalbums „Night Walks“ (2010) zu den Bands, die ich gerne auf längeren Bahnfahrten oder Flügen höre. „Night Walks“ kann ich teilweise zwei, vielleicht dreimal hintereinander am Stück durchhören. Ich kann zwar nicht genau festlegen, wieso diese Musik mir so gut gefällt, aber irgendwie gehört das auch dazu. Die Band ist einfach so dermaßen einzigartig, dass man sie kaum beschreiben kann.

Im Union Chapel in London spielten Hidden Orchestra im April 2015 eine Live-Version ihres Lieds „Flight“:

Viel Spaß beim Hören und einen schönen Tag!

von Philip Orr

Advertisements

4 Kommentare zu “Musiktipp: Hidden Orchestra – Flight

  1. Oh ha, Philipp! Dieser Musiktipp ist eine Herausforderung. Es gibt ganz viel zu entdecken, im Sound. Die Elektronik bringt in diesem Fall allerdings meine Nerven zum stolpern. Mir ist es auch zu psychedelisch.
    Habe auch noch Selah Sue gehört, über die wir gesprochen hatten. Die ersten beiden Alben. Aaah! „This World“ !!! In das 2015er-Album werde ich auch noch reinhören. Besonders schön auch ihre Interpretation von „Fuck You“.
    Bin schon gespannt auf den nächsten Tipp, Pierrine

    Gefällt 1 Person

    • Ja, stimmt. Die Gesamtkomposition finde ich auch teilweise überfordernd, aber deswegen eben auch so interessant.
      Zum Thema Selah Sue – „This World“ war übrigens auch mein Einlauflied für das Abitur.. jaja, schöne Zeiten.. 🙂
      Liebe Grüße, Philip

      Gefällt mir

      • Aha! P.O. vollkommen tiefenentspannt und mit erhöhtem Interesse innerhalb teilweiser tonaler Überforderung durch das Hidden Orchestra am Ohr auf langer Zugreise und synchron von schönen, alten Zeiten träumend mit Selah Sue im inneren Klangkörper.
        Ja, ja,…, das Einlauflied,…

        Was für eine Vorstellung! (Okay, ich bin manchmal ein sehr alberner Mensch.)

        Habe auch einen Tipp für dich: RotFront

        Liebe fröhliche Grüße, Pierrine

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s