Vorlesen ist abgabenpflichtig – das Weihnachtssingen läßt grüßen

Liebe Leser, liebe Vorleser,

öffentliches Vorlesen ist ab 2016 nicht mehr kostenfrei? VG Wort bittet zur Kasse? Aber lest selbst, und vielen Dank Gerald Schleiweis nach Salzgitter, der auf diese neue Rechtslage aufmerksam macht.
Viele Grüße aus Erkrath
Beate Sleegers

Blog der Stadtbibliothek Salzgitter

Auf dem Bibliothekartagen besuche ich gerne Vorträge von BibliotheksWesen mit juristischer Ausbildung. Bibliotheksrecht kann spannend sein! Und überraschend! Während einer solchen Sitzung mit Oliver Hinte von der SUB Köln kam dann die Zwischenfrage aus dem Plenum, das Vorlesen von Vorlesepaten nun bei der VG Wort abgabepflichtig wäre und ob es dazu eine rechtliche Einschätzung gibt.

Stille im Raum!

Was!

Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch an die Diskussion ende 2014 um die GEMA und das Singen von Weihnachtsliedern, wo die GEMA noch eine Abgabe in Kindergärten erheben wollte:

http://www.derwesten.de/region/singen-auf-der-weihnachtsfeier-kann-fuer-kitas-teuer-werden-id10158918.html

Ein Sturm der Entrüstung ging durchs Land. Darauf warte ich nun ehrlich gesagt auch bei bei der VG Wort, die GEMA des geschriebenen Wortes, denn das Netzwerk Vorlesen weist explizit darauf hin:

Wenn Lesepaten einem oder mehreren Kindern aus Büchern vorlesen, können grundsätzlich alle Texte verwendet werden, an denen Kinder Freude haben und die für sie geeignet sind…

Ursprünglichen Post anzeigen 486 weitere Wörter

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Silberdistel sagt:

    Ich finde es albern, denn im Grunde genommen ist Vorlesen doch eine gewisse Art von Werbung für das jeweilige Buch. Was erreicht man mit solchen Maßnahmen? Am Ende doch, dass weniger öffentlich vorgelesen wird. Damit dürften auch die Verkäufe zurückgehen. Ich habe nämlich schon so manches Buch gekauft, auf das ich durch Vorlesen erst aufmerksam wurde. Beim Vorlesen wird ja wohl kaum jemals ein ganzes Buch vollständig vorgelesen.
    Herzliche Grüße von der Silberdistel

    Gefällt 2 Personen

    1. b.sleegers sagt:

      Liebe Silberdistel,
      die Wogen haben sich wohl geglättet. Von offizieller Seite habe ich keine Rückmeldung auf die Fragen der Kollegen aus Salzgitter finden können, aber einen Kommentar und einen Tweet. Beide geben Entwarnung:

      //platform.twitter.com/widgets.js
      Viele Grüße
      Beate Sleegers

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.