Faktencheck, Kritik und Lob

Liebe Leser,

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. So erging es uns in den letzten Wochen. Die angekündigten Verbesserungen in unserer Onleihe klangen gut und am 25.04.16 sollte es soweit sein (wir haben hier berichtet).

Heute ziehen wir eine Zwischenbilanz, denn fertig umgesetzt sind die angekündigten Neuerungen leider noch nicht alle.

Ein Faktencheck

Flexible Leihfristen – Bereits bei der Ausleihe könnt ihr wählen, wie lange ihr die Bücher ausleihen wollt, 2, 7 oder 14, bei uns auch 21 Tage. Diese Möglichkeit gilt auch für die eReader- und App-Ausleihe

BIBNET-Onleihe-Portal: Ja :-). Es werden je nach Medientyp, ob Buch, Film oder Audio mehrere Leihfristen zur Auswahl gestellt. Bitte beachten: Eine bereits getroffene Leihfrist kann nicht mehr nachträglich umgeändert werden.
Ich denke, das ist schon mal ein Kompromiss, bis eine vorzeitige Rückgabe aller Medientypen egal auf welchem Endgerät möglich ist. Einige eBooks können ja unter bestimmten Umständen schon vorzeitig zurückgegeben werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Onleihe-App: Nein, ich habe kein eBook oder eAudio mit flexiblen Leihfristen gefunden. Stand 14.05.2016.
Update: Info von der Divibib, 17.05.16: Kommt für Android und iOS mit dem nächsten Update.
eReader-Onleihe: Nein, ich habe kein eBook mit flexiblen Leihfristen gefunden. Stand 14.05.2016.
Update: Info von der Divibib, 17.05.16: Erst wenn der Titel via Ausleihebutton ausgewählt wird, erscheinen die flexiblen Leihfristen. Ein wenig versteckt, aber auf Grund der unterschiedlichen eReader-Technologien nicht anders umsetzbar.

* * * * * * *

Gute Nachrichten für Nutzer des “Verfügbare anzeigen”-Buttons: Es wird jetzt die Gesamttitelmenge angezeigt und eine Paginierung beigefügt. Das erleichtert die Suche bei großen Treffermengen ganz erheblich und macht das Navigieren einfacher.

Ja 🙂

Screenshot_onleihe_verfügbar_Zählung

Trefferanzeigen bei verfügbaren Titeln

* * * * * * *

Ist bei einem Titel die “maximale Anzahl Vormerker pro Titel” erreicht, bekommt ihr den Button “Vormerker setzen” gar nicht mehr angezeigt, bis wieder Vormerkungen möglich sind. Dann blendet sich der Button automatisch wieder ein.

Nein, der Vormerk-Button wird nicht ausgeblendet. Stand 14.05.2016. Update:
Update: Info von der Divibib, 17.05.16: Da unser Verbund eine sehr hohe Vormerkerzahl zulässt, bleibt diese Funktion wirkungslos.

Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum der ausgeblendet werden sollte. So wissen die Leser und auch die Lektoren, wie hoch die Nachfrage ist und können reagieren. Wie das folgende Beispiel zeigt:

Screenshot_onleihe_Vormerkbegrenzung

Ein neuer Bestseller wurde direkt 43 mal vorgemerkt. Verfügbar voraussichtlich im Jahre 2019!!!! (Stand 27.04.2016)

 

Screenshot_onleihe_Vormerkbegrenzung2

Der Vormerk-Button ist auch bei 48 Vormerkungen noch eingeblendet. Aber, die Lektoren haben reagiert und weitere Lizenzen geordert!!! Somit verkürzt sich die Wartezeit immerhin auf Weihnachten diesen Jahres 😉 . (Stand: 12.05.2016)

 

* * * * * * *

Außerdem wurden die Hilfethemen aktualisiert und besser strukturiert

Da fällt mir kein Unterschied zu vorher auf. Ich fand die Hilfethemen in der BIBNET-Onleihe sowieso schon übersichtlich angeordnet 🙂

* * * * * * *

Also, wir bitten noch um etwas Geduld, es wird … bestimmt … wir werden berichten.

An die Kollegen von der Divibib hätte ich noch eine Bitte: „Ich finde es gut, dass immer weiter am Onleihe-Angebot gefeilt wird und der Service verbessert werden soll. Aber bitte testen Sie doch erst die neuen Angebote ausreichend, bevor sie freigegeben werden und dann womöglich nur teilweise funktionieren. Das führt zu unnötigen Irritationen, die ich unseren Lesern nur schlecht vermitteln kann, wissen Sie. “

* * * * * * *

Zum Abschluss noch ein Lob an die Krimi-Lektoren der BIBNET-Onleihe:

Verbünde schlagen Einzel-Leihen

Unser Leser Thomas Potthoff hat uns eine Auswertung über das Krimi-Angebot in 242 Gemeinden in NRW zukommen lassen. Herausgekommen ist eine Übersicht mit dem Sortiment von 34 Onleihe-Angeboten – die Differenz ergibt sich daraus, dass sich die Bibliotheken vieler kleinerer Gemeinden zusammengeschlossen haben. Ganz klar zum Nutzen der Mitglieder, denn vor allem das Angebot vieler Verbünde kann sich sehen lassen.

Das größte Krimi-Sortiment in NRW hat derzeit Bibnet, ein Zusammenschluss von zehn niederrheinischen Bibliotheken von Städtchen wie Mettmann und Velbert. Ganze 4.051 unterschiedliche Kriminalromane waren dort zum Stichtag für all diejenigen verfügbar, die einen Mitgliedsausweis einer der angeschlossenen Bibliotheken ihr Eigen nennen.
Quelle: http://www.lesen.net/ebook-news/onleihe-grosse-unterschiede-beim-sortiment-26380/

 

Viele Grüße
Eure Beate Sleegers

Advertisements

Über b.sleegers

Arbeitet und bloggt für die Stadtbücherei Erkrath.

3 Kommentare zu “Faktencheck, Kritik und Lob

  1. Doch, die flexiblen Leihfristen gibt es auch in der eReader-Onleihe, allerdings gut versteckt.
    Man darf nicht auf den Direktausleihe-Button klicken, sondern muss erstmal auf die Detailseite. Wenn man nun auf „jetzt ausleihen“ klickt, öffnet sich das Auswahlmenü der flexiblen Leihfristen.
    Ich habe das bereits moniert und die Divibib gebeten, dies zu ändern. Schadet aber sicherlich nicht, wenn das mehrere tun… 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s