Sag mir, was du liest… Ein Interview mit uns (10)

Hallo liebe Leser,

jetzt wird’s persönlich. Frei nach dem Motto: Sag mir, was du liest und ich sag dir, wer du bist.😉
Auf diese Art und Weise möchten wir uns in kurzen Interviews vorstellen. Wir lassen euch wissen, welche Bücher, Filme, Musik oder Spiele unser Leben prägten, uns berührten und begleiteten.

Hallo Anna,

welches Buch hat dich als Kind total in seinen Bann gezogen?

Puh, es gibt so viele Bücher, an die ich mich erinnere. Unsere Eltern haben uns viel vorgelesen. Als erstes kommt mir aber in den Sinn, dass mich als kleines Kind „Mein Esel Benjamin“ nicht losgelassen hat. Ich habe mich ein bisschen gefürchtet, da sich das kleine Mädchen darin verläuft und ganz allein mit dem Esel ist. Später war lange Zeit „Ronja Räubertochter“ mein Lieblingsbuch. Ronja war selbstbewusst, wild und unerschrocken. Das hat mir gefallen. Außerdem fand ich es spannend, mir vorzustellen, im Wald zu leben. Deshalb mochte ich auch Indianergeschichten. Ich habe viel „In-der-Wildnis-überleben“ gespielt und das Gelesene in meine Spielwelt integriert. Unsere Mutter hat uns auch Kalle Blomquist vorgelesen. Meine Schwester und ich konnten sogar die im Buch verwendete Geheimsprache. „Anne auf Green Gables“ und die Geschichten von Frances Hodgson Burnett fand ich auch sehr schön. Außerdem habe ich alle Comics von Tim und Struppi, Lucky Luke und Asterix und Obelix verschlungen. Ich glaube, das meiste Wissen, welches ich über den Wilden Westen und das alte Rom habe, stammt daher… ;-DKinderbücher

Welcher Roman fällt dir ein, wenn du an deine Jugendzeit denkst?

Als Kind habe ich so viel gelesen, dass meine Mutter mich in einen Turnverein gesteckt hat, damit ich mich auch mal bewege. In der Jugendzeit habe ich dann fast gar nicht mehr gelesen. Aber an „Sophies Welt“ kann ich mich gut erinnern.

Was liest du heute gerne?

Mein Lieblingsbuch zur Zeit ist „Kim“ von Rudyard Kipling. Er gilt als einer der ersten Spionageromane und spielt in Indien. Spionageromane und Thriller mag ich, aber meistens lese ich Romane mit biografischen oder (zeit)geschichtlichen Zügen, z.B. hat mich der Roman „Die  Bücherdiebin“ sehr berührt. Graphic Novels mag ich auch. buecherdiebin

Gab es auch ein Hörbuch oder einen Film, der dich begeistert hat?

Als Kind mochte ich „Der Sängerkrieg der Heidehasen“ (damals noch auf Kassette :D) und den Disney-Film „Das Dschungelbuch“. Später dann die Filme „Der geheime Garten“ und „Little Princess“. „Als die Tiere den Wald verließen“ und „In einem Land vor unserer Zeit“ haben wir auch oft geschaut.

Wie ist es mit Spielen? Bist du ein Spielertyp?

Nein, ich bin kein Spielertyp. Als Jugendliche habe ich aber das PC-Spiel „Pharao“ gespielt, ein Aufbauspiel. Als Brettspiel kann ich das Ratespiel „Concept“ sehr empfehlen!

Bist du ein Zeitungs- oder Zeitschriftenleser?

Ab und zu lese ich Artikel aus dem „Spiegel“ oder der „Brigitte“, aber nicht sehr oft.

Musik begleitet uns duch unser ganzes Leben.  Welche Musik tut dir immer wieder gut?

Ich bin kein großer Musikkenner. Meistens höre ich Radio. Aber da ich gerne tanze, mag ich Musik, auf die ich gut tanzen kann, z.B. Hip Hop. Gut tut mir auch, auf meiner Geige zu spielen.

Vielen Dank für das Interview!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Sag mir, was du liest… Ein Interview mit uns (10)

  1. Pingback: Rückblick in Bildern – November 2016 | Die Stadtbücherei Erkrath bloggt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s