Ballett für Büchereiangestellte

Ha! Das ist sogar eine Alliteration! 😉 Liebe Leser, da der Blogbeitrag „Pilates für Büchereiangestellte“ meines Kollegen p.orr sehr gut angekommen ist, möchte ich euch heute „mein“ Fitnessprogramm vorstellen!

Mein Sport ist das Tanzen. Da ich auch Zuhause, ohne zeitaufwändig in die Tanzschule zu fahren, etwas tun wollte, probiere ich schon seit Jahren Aerobic- , Zumba- und Bauch-Beine-Po DVDs für Zuhause aus. Meine Ziele: abnehmen, Kraft für das Tanzen aufbauen, an meiner Dehnung arbeiten und allgemein die Figur „shapen“ (neudeutsch für formen *lach*). Leider hat mir nie etwas richtig zugesagt, bis ich auf das Programm „Ballet Beautiful“ von der ehemaligen Ballerina Mary Helen Bowers gestoßen bin. Ballett???!!!, denken jetzt viele von Euch. Aber keine Panik! Man benötigt keine Ballettkenntnisse und die Übungen haben auch nichts mit klassischen Ballettübungen zu tun. Es sind Kraft- und Cardioübungen, das bedeutet Ausdauertraining, wobei mir die Kraftübungen eher zusagen. Allerdings sind sie schon eher auf Frauenkörper ausgerichtet. Was mir daran so gefällt: Es werden die Muskeln gestärkt, die man für das Tanzen benötigt. Aber auch für Nicht-TänzerInnen interessant: Die Muskeln werden nicht dick, sondern lang und schlank, so wie bei einer Ballerina eben. Und dadurch bekommt man eine trainierte, aber grazile Figur. Das Ergebnis: keine Gewichtsabnahme, dafür wesentlich mehr Kraft und Beweglichkeit, insgesamt fühle ich mich nicht mehr so schwerfällig und eben „geshapt“. Die Übungen sind alle kostenlos auf Youtube zu finden.

Aber Achtung: Die Übungen sind für Anfänger sehr anspruchsvoll. Insbesondere, da Mary Helen Bowers sehr viele Wiederholungen macht. Teilweise macht sie fast 15 Minuten dieselbe Übung! Ich empfehle Anfängern, nur so viele Wiederholungen zu machen, wie sie schaffen, und dann zur nächsten Übung überzugehen. So habe ich das gemacht. Und dann gilt es, durchzuhalten! 2-3 Mal die Woche sollte man die Übungen wiederholen, dann wird sich schnell ein Fortschritt erzielen lassen und auch eine körperliche Veränderung spürbar werden. Viel Spaß und haltet durch! 😉

 

Tipp: In dem Youtube Kanal „BeFit“ findet ihr alle möglichen Fitnessprogramme!

Eure Anna Bruske

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s