Salat mit Wumms! (Und Birne!)

Liebe Leser,

meistens gibt’s in meiner Familie etwas Kräftiges zu Weihnachten, etwa der Nut Roast, von dem ich mal berichtete, oder aber auch vieles andere. Dieses Jahr wollten wir mal mit der Tradition brechen und etwas leichtes zusammenstellen. Genauer gesagt: ein Salat. Und dabei ist ein Familienmitglied von mir auf ein extrem leckeres und dennoch zur Hälfte gesundes Rezept gestoßen. Das wichtigste Element: die Birne.

Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland wäre hocherfreut gewesen. CC0 – Gemeinfrei

Das Rezept entstammt dem „Kuriositätenladen“ aus dem sehr empfehlenswerten Beitrag „Mein vegetarisches Weihnachtsmenü„:

Grünkohlsalat mit Birnenspalten und karamellisierten Gewürz-nüssen

Zutaten

400 g Grünkohl, möglichst bunt
1 Birne
½ Granatapfel
50 ml Rapsöl
2 EL Orangensaft
30 ml Apfelessig
1 TL Dijonsenf
Fuchs Tafelsalz mit Meersalz

Fuchs Tellicherrypfeffer, frisch gemahlen

 
Gewürznüsse
100 g gemischte Nüsse und Kerne
1 TL Rapshonig
2 TL Fuchs Ras El Hanout-Gewürzmischung
¼ TL Fuchs Chiliflocken
½ TL Fuchs Fleur de Sel

Optional
100 g milder Blauschimmelkäse
 
Zubereitung
Den Honig in einem Topf schmelzen und einmal aufwallen lassen. Die Temperatur reduzieren, dann Ras El Hanout und Chiliflocken dazugeben und glatt rühren. Die Nussmischung zufügen und untermischen, so dass alle Nüsse und Kerne gleichmäßig überzogen sind. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausbreiten. 
Bei 150°C ca. 30 Minuten im Backofen backen, dabei zwischendurch mehrfach wenden. Aus dem Backofen nehmen, komplett abkühlen lassen und vereinzeln, dann mit Fleur de Sel nach Geschmack bestreuen.
Aus Rapsöl, Orangensaft, Apfelessig, Senf, Salz und Tellicherrypfeffer ein Dressing herstellen und kräftig aufmixen, so dass eine glatte Emulsion entsteht. 
Den Grünkohl waschen und die groben Stiele entfernen. Die zarten Blätter gründlich trocknen, in eine Schüssel geben, und das Dressing untermischen. Die Birne vierteln und das Kerngehäuse entfernen, dann längs in feine Scheiben schneiden, den Granatapfel aufschneiden und die Kerne entfernen. Beides zum Grünkohl geben, untermischen und auf Tellern anrichten. 
Den Blauschimmelkäse in feine Stückchen teilen und zusammen mit den Nüssen auf dem Salat anrichten.
Ich habe sämtliche Gewürze, Salz und Pfeffer nicht von der Firma Fuchs gekauft, sondern vom kleinen Marokkanischen Laden bei mir um die Ecke. Trotzdem kam der Salat echt gut an, vor allem auch bei den Familienmitgliedern die von vornherein gegen Salat an Weihnachten waren 😉
Also ein voller Erfolg. Ich würde den Tipp geben, nicht zu lange die Nüsse zum Abkühlen auszulegen. Ich hatte sie über Nacht auf dem Balkon gestellt und wie man sich vielleicht denken kann, waren es dann am nächsten Tag nicht vereinzelte Nüsse sondern ein großer Honig-Nuss-Brocken, den man mit viel Mühe und Fleiß in kleine Stücke zertrümmern musste. Hat aber trotzdem gut geschmeckt. Den Grünkohl kann man für eine etwas mildere Gesamtkomposition durch Feldsalat ersetzen – dann entfällt auch der Arbeitsschritt, die Stiele zu entfernen.
Gerne hätte ich an dieser Stelle ein Bild des Salats eingefügt, der war aber so schnell weggefuttert dass mir keine Zeit dazu blieb 😀
Viel Spaß beim Kochen wünscht
Philip Orr
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.