Arne Dahl und die Bienen

Liebe Leser,

Arne Dahl zu Gast in Erkrath (v. l. Sara Willwerth von der Buchhandlung Weber, Arne Dahl, Anne Heimansberg-Schmidt von der Stadtbücherei Erkrath)

manchmal finde ich es sehr spannend, einen guten Krimi zu lesen. Manchmal ist es aber mindestens genauso spannend, etwas über die Entstehung einzelner Szenen in diesem Krimi zu erfahren.

Dazu hatte ich – neben ca 180 anderen Krimifans-  kürzlich die Gelegenheit. „Die große Stadtlesung“, so nennt sich eine Initiative unserer örtlichen Buchhandlung Weber. Namhafte Autoren, gerne auch aus dem Ausland, kommen nach Erkrath und die Buchhandlung, Stadtbücherei und örtliche Schulen kooperieren, damit es ein toller Abend wird. Nach Deon Meyer in 2017 war es diesmal gelungen, Arne Dahl aus Schweden nach Erkrath einzuladen. Er kam in Begleitung eines Moderators – und das war gut so, denn so entwickelte sich vor dem Publikum ein interessantes Gespräch über das Schreiben im Allgemeinen und die Erstellung einzelner Szenen im Besonderen.

Ein Mensch, über und über von Bienen attakiert, rennt verzweifelt aus dem Haus und stürzt in den Tod. Mord! – Woher nimmt der Autor die Ideen zu solchen Szenarien? Nach eigener Aussage war Dahl fasziniert von einem Youtubevideo, welches (ohne jeden Mordgedanken) einen Menschen zeigte, der sich freiwillig von Bienen „besiedeln“ ließ. Die Kunst bestand dann eben darin, diese Szene vor dem  geistigen Auge zu bewahren und mit einem völlig neuen inhaltlichen Zusammenhang auszustatten.

So erfuhr man im Laufe des Abends viele interessante Begebenheiten rund um Dahls neuestes Werk „Fünf plus Drei„, welches den Abschluss einer Trilogie darstellt. Und natürlich wurde auch vorgelesen: einzelne Seiten auf Schwedisch – um einfach den schönen fremden Klang dieser Sprache zu genießen, aber zum Glück auch spannende Stellen auf Deutsch – und die machten Appetit auf mehr!

Nun lese ich mich durch die Trilogie und hoffe auf eine weitere interessante „große Stadtlesung“ in 2019.

Anne Heimansberg-Schmidt

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.