Wie es ist hinter der Theke zu stehen und nicht davor

Liebe Leserinnen und Leser,

ich bin Melanie, 14 Jahre und gehe in die 8 Klasse einer Gesamtschule. Momentan bin ich jedoch in einem 3-wöchigen Praktikum in der Stadtbücherei im Bürgerhaus bzw. im Kaiserhof.

Dieser Beruf hat mich schon länger interessiert und ich wollte wissen, wie es ist hinter der Theke zu stehen und nicht davor. Dieses Praktikum war eine gute Chance, es heraus zu finden.

Den ersten Praktikumstag begann ich im Bürgerhaus. Nach einem kurzen Gespräch wurde ich mit den Mitarbeitern bekannt gemacht, die mir alle sofort sympathisch waren. Wie bei fast jedem Praktikanten bestand meine erste Aufgabe darin, Bücher ein zu sortieren. Das war eine der Aufgaben die mich jetzt täglich begleiten.

Genauso wie Spiele zählen. Was mir am Anfang ein bisschen schwerfiel, war das Zubinden der Spiele, die ich gezählt hatte. Aber manchmal war das Spielezählen an sich nicht so leicht, da manche Spiele über 100 Kärtchen und Figürchen hatten.

Doch das Schöne an diesem Praktikum ist, das es nie langweilig wird. Jeden Tag habe ich andere Aufgaben, einige fallen mir schwerer andere leichter. Trotzdem hab ich nie den Spaß verloren, auch wenn ich mal alle DVDs bekleben durfte oder 100 Anmeldekärtchen sortieren.

Besonders interessant fand ich den Besuch der Lesepaten. Die Geschichten, die sie erzählten, die sie mit den Kindern erlebt hatten und die Tipps die sich gegen seitig gaben. Für die vorgestellten Bücher schrieb ich Inhaltsangaben, was mir am Anfang schwer viel. Doch so mehr ich schrieb umso leichter fiel es mir.

Natürlich war das lange nicht das einzige was ich erlebt und erfahren habe. Ich erfuhr mehr über den Job an sich und bekam ein Einblick in das Berufsleben. Die Erfahrungen, die ich gesammelt habe, werden sicher wichtig für meinen späteren Beruf sein. Also ich persönlich kann mir gut vorstellen, in die Richtung Bibliothek zu gehen.

Liebe Grüße

M.

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Rhiannon sagt:

    Wenn du jetzt schon ein gutes Gefühl dabei hast, dann überleg dir, ob du das tatsächlich auf Dauer machen willst. Halte dir aber auch Optionen offen, die in eine ähnliche Richtung laufen. Viel Glück 🙂

    Gefällt mir

    1. gastbeitrag sagt:

      Vielen Dank für den Tipp, das werde ich machen. Ich habe ja noch ein bisschen Zeit.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.