Ex libris… Aus den Büchern der Stadtbücherei – Elektronik selbst basteln

Ex…was??? Ex libris ist Latein und bedeutet soviel wie „Aus den Büchern von..“ oder „Dieses Buch gehört…“. Früher hat man es in seine eigenen Bücher geschrieben oder meist gestempelt zusammen mit seinem Namen. So wie unsere Bücher auch einen Eigentumsstempel haben. In dieser Reihe möchten wir euch Tipps aus unseren Sachbüchern vorstellen, die wir (oder auch ihr!) schon ausprobiert haben. Kochrezepte, DIY-Ideen, Wanderrouten, ganz egal.

Heute möchte ich von einer Bastelei berichten, die dank eines Buches aus der bekannten Reihe „…für Dummies“ gemacht wurde.

Die Dummie-Bücher haben Ende 2021 ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert und sind für völlig Ahnungslose geschrieben – und das gilt in meinem Fall bei Elektronik auf jeden Fall. Daher habe ich diese Schaltung, die ich gleich zeigen werde, auch nicht selbst gebaut, sondern habe das meine Frau machen lassen. Die Idee stammt aus „Elektronik-Basteln für Dummies“ von Gerd Weichhaus.

Nachdem man sich überlegt hat, welche Schaltung man bauen möchte, erstellt man zunächst einen Schaltplan. In diesem Fall ging es um eine „Dunkelschaltung“. Wenn es dunkel wird, soll automatisch das Licht angehen.

Man braucht dazu:

  • Steckplatte = Breadboard
  • 100 kOhm Widerstand (R1)
  • 1 kOhm Widerstand (R2)
  • Leuchtdiode (D1)
  • Lichtsensor (LR1)
  • NPN-Transistor (T1)
  • Stromquelle
  • Kabel

Als Stromquelle wurde ein Elegoo verwendet. Ein Elegoo ist ein elektronisches Bauteil, um die Spannung zu regulieren. Alternativ tut es aber auch eine Batterie.

Die einzelnen Bauteile steckt man nun anhand des Schaltplans auf das Breadboard gesteckt. Das Ergebnis sieht dann etwas merkwürdig aus. Aber die Arbeit mit einer solchen Platte dient nur dazu, die Schaltung zu testen. Möchte man diese dann irgendwo einbauen, müssen die einzelnen Komponenten an den entsprechenden Stellen fest auf einer Platine verlötet werden.

Ein vollständig bestücktes Breadboard mit einer komplizierten Schaltung

In diesem Fall funktioniert die Testschaltung auf dem Breadboard tatsächlich. Sobald es dunkel im Raum ist, geht das Licht an!

Es wurde noch weitere mit immer komplexeren Schaltungen experimentiert, z.B. eine erfolgreiche Schaltung mit pulsierendem Licht.

Obwohl ich die Bastelei interessiert verfolgt und auch durch das Buch intensiv durchgeblättert habe, muss ich gestehen, dass Elektronik basteln nichts für mich ist. Ich bleibe lieber beim Nähen oder meinen Outdooraktivitäten (Wandern, Fahrradfahren etc.). Aber dafür hat man ja zum Glück die Möglichkeit diese Dinge erstmal anhand von Büchern auszuprobieren. Daher seid ihr gern eingeladen, ebenfalls mit unseren Büchern kreativ zu werden. Da haben wir noch einiges zu bieten. Berichtet uns doch gern von euren Erfahrungen!

Eure Christin Barthelmie

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.