Buchtipp: Steinalt (und kein bisschen langweilig)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir möchten Euch hier von Zeit zu Zeit Bücher aus der Stadtbücherei Erkrath vorstellen, die uns gut gefallen, überrascht, nachdenklich oder fröhlich gestimmt haben.

Heute möchte ich eine philosophische Buchempfehlung für Kinder geben. Das Bilderbuch „Steinalt“ beschäftigt sich auf anschauliche Weise mit tiefgründigen Fragen.

Steinalt (und kein bisschen langweilig)

Leider können wir gerade das Buch nicht in Szene setzen und fotografieren, denn es ist ausgeliehen. Ja, so soll es sein. 🙂 Aber der Verlag hat ein kleines Filmchen auf YouTube veröffentlicht:

Worum geht es?

Der Findling Steinalt liegt seit Urzeiten auf einer Lichtung im Wald und rührt sich nicht vom Fleck. Seine Nachbarn Kolibri, Marienkäfer und Kiefer finden das ziemlich langweilig. Aber als der Stein ihnen erzählt, was er seit Anfang der Welt schon alles erlebt hat, staunen sie nicht schlecht.

Wie erlebt der namensgleiche Protagonist, ein steinalter Steinbrocken, das Da-Sein? Marienkäfer und Kolibri können gar nicht glauben, dass eine Existenz immer am selben Fleck interessant sein kann. Aber „Steinalt“ belehrt sie eines Besseren, indem er ihnen aus seinem langen, durchaus „bewegten“ Leben erzählt und so dem jungen Bilderbuch-Publikum einen „Gang“ durch die Erdgeschichte ermöglicht: Vor Urzeiten aus einem Vulkan geschleudert (seine Flugreise), diente er kleinen Dinosauriern als Versteck vor den Fleischfressern, schneite in der Eiszeit ein und wurde von einem Gletscher mitgenommen, war danach Teil einer Lawine, um später von Mammuts  umgeben zu sein. Das Heranwachsen seiner Nachbarin, einer hohen Kiefer, wird in der alle Zeiten umfassenden und benennenden Abschlusszeichnung schon als „Gegenwart“ eingestuft. Die farbenfrohen, klar konturierten Zeichnungen visualisieren Tiere und Gegenstände mit angedeuteter Mimik als Persönlichkeiten und machen so den schwer verständlichen „Zeitraffer“ schon Kindern ab 4 Jahren im vermittelnden Gespräch zugänglich.

Was hat mir am besten gefallen?

Ich mag Bilderbücher abseits der Mainstream-Inhalte für die Altersgruppe. Wenn es gelingt, große Themen so einfach und klar darzustellen, dass sie für kleine Kinder nachvollziehbar sind, dann ist es immer ein Gewinn auch für große Menschen! Ich selbst hatte beim Betrachten meine Freude und kann so dieses Bilderbuch als Familienlektüre wärmstens empfehlen.

Steinalt (und kein bisschen langweilig) von Deb Pilutti. München : cbj, 2021, 9783570177600. Empfohlen für Kinder ab 4 Jahren . Bei uns vor Ort ausleihbar 🙂 oder in der Onleihe online.

Anne Heimansberg-Schmidt

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..