Wenn über 1.200 Kinder die Bücherei stürmen… Bücherrummel, Tag der Bibliotheken und Olchis in schwierigen Zeiten

Liebe Leserinnen und Leser,

es rummelt wieder bei uns – endlich! Nach einer langen Pandemie-Zwangspause dürfen wir ab heute Erkrather Grundschulkinder und Autorinnen bzw Autoren wieder zusammenbringen.

Zwei Wochen lang treffen die Kinder bei uns auf Menschen, die Bücher schreiben und ihnen aus diesen Büchern vorlesen (aber keine Sorgen, wir haben „nebenher“ auch ganz normal geöffnet).  An zwei Tagen gibt es für Kinder im Vorschulalter auch noch Kindertheaterstücke, die von WODO Puppenspiel zur Aufführung gebracht werden und sich auch mit beliebten Kinderbuch-Protagonisten beschäftigen (dazu gleich noch mehr 😉 ).

Initialzündung für regelmäßige Ausleihbesuche

 Die Beschäftigung mit Geschichten ist ein wesentliches Element der Lesemotivation. Deshalb sind wir sehr froh, dass wir auch in finanziell und gesundheitlich angespannten Zeiten in diesem Jahr den Bücherrummel erneut durchführen können.

Für viele Kinder bedeutet dieser Besuch in der Bücherei nämlich oft auch den ersten Einstieg in regelmäßige Ausleihbesuche.  Obwohl wir jedes Jahr alle Vorschulkinder und die Zweitklässler zu Büchereiführungen und –Anmeldungen einladen, ist der Besuch einer Lesung für viele nochmal eine richtige Initialzündung.

Großzügige Förderung

Einer der diesjährigen Sponsoren

Nicht nur die Stadt stellt dafür Mittel bereit, auch weitere Sponsoren unterstützen diesmal das 14tägige Event, bei dem ca 1.200 Kinder die Bücherei außerhalb der regulären Öffnungszeiten besuchen: Über das Theater Wodo Puppenspiel fließen Fördermittel von „Neustart Kultur“ und Assistej e.V. in die Finanzierung mit ein und auch der Friedrich-Bödecker-Kreis ist eingebunden, was gerade in diesen Zeiten bei den Veranstaltern auf große Dankbarkeit trifft.

Dankbar sind auch die Einrichtungen, welche das Angebot erfreut angenommen haben: Alle Lesungen waren in kurzer Zeit ausgebucht.

Die Olchis würdigen den Tag der Bibliotheken

Die Olchis, STammbewohner aller Bibliotheksregale (Copyright WODO Puppenspiel)

Wer kennt sie nicht? Die beliebten Olchis, kleine Müllbewohner, die alles lieben, was müffelt und grottig aussieht, machen heute den Anfang beim diesjährigen Bücherrummel, sie werden über die Bühne geführt von Puppenspieler-Ehepaar WOlfgang und DOrothee Wellfonder (WODO halt) und vergnügt beobachtet von zahlreichen Vorschulkindern und Erstklässlern. Der Tag der Bibliotheken, den wir jährlich am 24. Oktober in großer überregionaler Gemeinschaft feiern, könnte doch kaum eine bessere Würdigung erfahren als durch diese Stammbewohner aller Bibliotheksregale landauf und landab, oder? Manche Titel haben über 200 Ausleihen auf ihrem Buckel – will sagen Buchrücken – und können nicht mal ersetzt werden, weil es sie gar nicht mehr zu kaufen gibt! Wie schön, dass ihre Geschichten diesmal in der Bücherei sogar visualisiert werden.

Ab morgen sind dann täglich Autorinnen und Autoren zu Gast bei uns … und bekommen, nach andächtigem Zuhören beim Vorlesen, anschließend sicher Löcher in den Bauch gefragt. Schließlich trifft man nicht jeden Tag auf die Menschen „hinter“ den Büchern – das muss man ausnutzen! – Ach ja – und das Lesecafé im Standort Bürgerhaus verwandelt sich bis zum 4. November in einen Veranstaltungsraum mit Stuhlreihen. Danach habt ihr „Großen“ Büchereifans wieder eure Ruhe und könnt dort wie üblich Zeitung lesen, stricken oder lernen. Danke für euer Verständnis! 🙂

Anne Heimansberg-Schmidt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..