Rückblick in Bildern – März 2018

Liebe Leser,

es ist wieder soweit für unseren kleinen Foto-Rückblick, mit dem wir euch zeigen wollen, was bei uns in letzter Zeit so passiert ist. Im März haben wir…

Weiterlesen

Advertisements

Zwölf Monate – unser Weg in die Bücherei (3)

Liebe Leser,

und schon sind wieder vier Wochen vergangen seit dem zweiten Teil unserer Foto-Reihe, zu der uns Zeilenendes Sammelsurium inspiriert hatte. Auch diesmal schauen wir natürlich wieder aus unveränderter Perspektive auf den Weg zur Bücherei im Bürgerhaus. Und was fällt da als erstes auf? Der Schnee, der sich ja Ende Februar nochmal überraschend zurückgemeldet hatte, ist verschwunden – hoffentlich waren das dann auch wirklich die letzten Zuckungen des Winters, der sich ja wohl mittlerweile lang genug aufgespielt hat. So ganz traue ich dem Braten zwar noch nicht, aber ich sprech’s einfach mal aus: Herzlich willkommen lieber Frühling! Du kommst zwar spät, aber Hauptsache du kommst überhaupt noch 🙂
Und streng genommen war ja auch erst letzte Woche der kalendarische Frühlingsbeginn – von daher kann man sich eigentlich gar nicht großartig beschweren. Bevor ich allzu viel schwadroniere hier erst mal das neue Bild:

Wie ihr seht, präsentiert sich der Lenz dann auch direkt mal von seiner Schokoladenseite – strahlend blauer Himmel, von keinem frechen Wölkchen getrübt 🙂
Ok, die Bäume sehen nach wie vor ein wenig kahl aus – aber das wird schon noch! Dafür zwitschern die ersten Vögel fröhlich vor sich hin (seht ihr jetzt zwar nicht, müsst ihr mir aber glauben 😉 ) – nur hier und da unterbrochen von dem obligatorischen Gehupe genervter Autofahrer von der nahen Sedentaler Straße. Und angenehm mild ist es geworden! Stand ich beim letzten Foto noch in dicken Winterschuhen und aufgeplusterter Jacke hier, reichen diesmal Turnschuhe und eine leichte Softshelljacke. Herrlich!
Auch wenn ich keinesfalls poetisch veranlagt bin, spuken mir in diesem Moment doch gewisse Zeilen aus Eduard Mörikes bekanntem Frühlingsgedicht im Kopf herum. Da war doch was mit süßen Düften und Veilchen, die sich so langsam wieder raus wagen…

Ist euch übrigens aufgefallen, dass auch der Schattenmann freudig seine Arme hochreißt? Oder deutet er uns den Weg zur Bücherei? Wer weiß, wer weiß… 😉
In einem Monat gibt’s das nächste Update – mal schauen, was sich bis dahin so tut. Der Osterhase wird dann auf jeden Fall schon weggehoppelt sein, die Temperaturen noch ein bisschen gestiegen und die ein oder andere Knospe aufgegangen.
Es bleibt jedenfalls spannend 🙂

Viele Grüße von Dominik Dax

Rückblick in Bildern – Februar 2018

Liebe Leser,

es ist wieder soweit für unseren kleinen Foto-Rückblick, mit dem wir euch zeigen wollen, was bei uns in letzter Zeit so passiert ist. Im Februar haben wir…

  • uns gefreut, dass sich die Sonne (nach viel zu langer Abstinenz) endlich mal wieder hat blicken lassen 🙂
  • von einer freundlichen Praktikantin zu ihrem Abschied einige – der fünften Jahreszeit entsprechende – Leckereien geschenkt bekommen,
  • uns gefragt, ob wir denn tatsächlich schon eine „Bibliothek der Dinge“ sind,
  • über den immer kreativen Bufdi geschmunzelt, der das manchmal lästige Spieleteile-Zählen kurzerhand zu Scrabble umfunktioniert hat,
  • endlich die lang ersehnten Steuerformulare erhalten und für euch bereitgestellt,
  • die Bücherei karnevalistisch dekoriert und sind dabei voll über uns hinausgewachsen 😉
  • euch das Kinder-Terminal noch mal ausführlich vorgestellt,
  • und mit Freuden festgestellt, dass dieses schon intensiv genutzt wird (z.B. um realistische Selbstporträts zu kreieren 😉 )
  • ein absolut positives Feedback erhalten,
  • unsere Zwölf-Monats-Reihe fortgeführt,
  • euch gefragt, welche Verbindung zwischen Bibi Blocksberg und der „Brigitte“ besteht,
  • unseren LÜK-Vorrat ordentlich aufgestockt,
  • über junge Leserinnen gestaunt, die sich kurzerhand ihr eigenes Kamishibai-Theater gebastelt haben 🙂
  • das neue 11 Freunde-Heft erhalten, welches bei unseren Lesern (Stichwort Fortuna-Fans) vermutlich äußerst wohlwollend aufgenommen wird,
  • die IT-Experten anrücken lassen, um unser Telefonkabel zu entwirren 😉
  • euch weitere Tipps gegeben, wie man seine alten Bücher los wird, ohne sie in die Tonne kloppen zu müssen,
  • eine Fernleihe erhalten, die wir beinahe (aufgrund der aufgeklebten Signatur) bei den Biografien einsortiert hätten,
  • Schülerinnen und Schülern beim emsigen Lernen über die Schulter gespinkst,
  • mit Unterstützung unseres fleißigen Fördervereins mal wieder eine schöne Lesung erlebt

Weiterlesen

Zwölf Monate – unser Weg in die Bücherei (2)

Liebe Leser,

nachdem wir Ende Januar – inspiriert von Zeilenendes Sammelsurium – unsere zwölfmonatige Foto-Reihe gestartet hatten, folgt hier der zweite Streich.
Die Perspektive ist natürlich wieder dieselbe (zumindest annähernd 😉 ) wie vor vier Wochen, aber es hat sich doch schon mal ein bisschen was getan beim Blick vom Parkplatz aufs Bürgerhaus, in dem ja unsere Bücherei beheimatet ist. Hatte ich im Januar noch über das triste Wetter geklagt, das nicht mal einen winzig kleinen Sonnenschimmer erahnen ließ, wurde ich heute von einer dünnen weißen Decke überrascht, die das Ganze (in Kombination mit dem ein oder anderen blauen Fleck am Himmel) doch schon wesentlich freundlicher darstellt. Da lässt Väterchen Frost noch mal so richtig seine Muskeln spielen, bevor er demnächst das Staffelholz an den werten Herr Frühling übergibt 🙂
Aber seht selbst:

An manchen Tagen verfluche ich zwar insgeheim das kalte Weiß – wenn Schnee und Glätte z.B. mal wieder zu einem massiven Verkehrschaos führen und die digitale Uhr im Auto unaufhaltsam weiterläuft, während man frustriert ins Lenkrad beißt und sich über die viel zu fröhlichen Lieder im Radio ärgert 😉
Aber in der Regel – und heute ganz besonders – muss ich zugeben, dass es einfach schön aussieht! Zumal wir uns ja nicht gerade in einem Wintersportgebiet befinden und uns glücklich schätzen können, hier und da mal ein paar Flöckchen abzubekommen. Da schaut man dann doch gelegentlich ein wenig neidisch durch den heimischen Fernseher nach Pyeongchang, wo ja in den letzten Wochen die Athleten aus aller Welt um Gold, Silber und Bronze gekämpft haben. Bis einem wieder einfällt, dass die verlässliche weiße Pracht dort ja auch nur künstlicher Natur ist… Aber ich schweife ab – Olympia ist ja schließlich mittlerweile vorbei und somit auch schon wieder (Kunst-)Schnee von gestern. Genau wie wir uns beim nächsten Foto Ende März bestimmt kaum noch an die zarte weiße Schicht erinnern und an das herrliche Knirschen unserer Schuhe, während wir den kurzen Weg zur Bücherei zurücklegten. Dafür steht dann aber auch schon Ostern vor der Tür und es grünt und blüht, was das Zeug hält. Hoffentlich! Ich bin jedenfalls schon gespannt 🙂

Viele Grüße von Dominik Dax

Rückblick in Bildern – Januar 2018

Liebe Leser,

es ist wieder soweit für unseren kleinen Foto-Rückblick, mit dem wir euch zeigen wollen, was bei uns in letzter Zeit so passiert ist. Im Januar haben wir…

Weiterlesen