Rückblick Leipziger Buchmesse

Hallo liebe Leser,

wie schon in meinem ersten Blogartikel erwähnt, lasse ich heute noch einmal meine Highlights der diesjährigen Leipziger Buchmesse Revue passieren. Es gab viele bekannte Autoren, die es sich in diesem Jahr nicht haben nehmen lassen, auf die Messe zu kommen.

Ursula Poznanskis Lesung aus „Elanus“ ist bei meinem Eintreffen leider so voll, dass ich die Autorin kaum sehen kann. Zu meinem Glück habe ich sie schon öfters lesen hören und bin deshalb nicht ganz so enttäuscht. Ihre Lesungen sind für mich immer einen Besuch wert und die Bücher spannend… Weiterlesen

Aktuelle Literaturverfilmungen

Hallo liebe Leser!

Ab dem 31.03.17 kann man auf Netflix die Serie zum Buch „Tote Mädchen lügen nicht“ von Jay Asher ansehen.

Das Buch erschien erstmals im Oktober 2012 und behandelt das wichtige Thema Mobbing sowie dessen Auswirkungen auf das jugendliche Opfer.

Buchinhalt:

Der Bestseller jetzt als Netflix-Serie

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die tot ist. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe haben zu ihrem Tod geführt, dreizehn Personen hatten ihren Anteil daran. Clay ist einer davon … (Quelle: Verlagsgruppe Randomhouse)

Ich persönlich habe das Buch damals relativ früh nach dem Erscheinen gelesen und auch danach noch eine Weile über das Thema und die Inhalte von „Tote Mädchen lügen nicht“ nachgedacht.

Auch Streaming-Riese Netflix ist das Potenzial und die Message des Buches ins Auge gesprungen, und vor einiger Zeit wurde bekannt gegeben, dass es als Serie verfilmt wird. Seitdem wurde Sängerin und Schauspielerin Selena Gomez zunächst als Hauptdarstellerin gehandelt, hat sich letztendlich jedoch dazu entschieden, sich lieber als Produzentin einzubringen. Gomez hat selbst Erfahrungen mit Depressionen und somit lag ihr die Produktion sehr am Herzen.

Der Trailer verspricht von der Optik eine Mischung aus den Serien Pretty Little Liars und Gossip Girl, da der Inhalt jedoch ernstere Töne anschlägt, bin ich sehr gespannt, welches Ergebnis schlussendlich herausgekommen ist.

Das Buch zur Serie gibt es bei uns im Young Corner zum Ausleihen.

Ich persönlich erhoffe mir, dass die Aspekte erhalten werden konnten, die zum Nachdenken anregen.

Eure Ivy Bekoe

Leipziger Buchmesse 23.03. – 26.03.2017

Hallo liebe Leser,

Ende März ist es wieder so weit und die Leipziger Buchmesse öffnet ihre Pforten. Vom 23. – 26.03.2017 findet auf dem Messegelände und innerhalb der Stadt die erste der beiden großen deutschen Messen rund ums Buch statt.

Auch in diesem Jahr gibt es spannende Gäste, interessante Themen und viel Abwechslung.

Gastland 2017: Litauen

Das diesjährige Gastland ist Litauen. Es ist immer wieder schön zu sehen, dass kleinere Länder durch die Ernennung zum Gastland die Möglichkeit bekommen, auf die eigene Literaturszene aufmerksam zu machen. Die litauische Literatur, die in Deutschland übersetzt wird, ist knapp bemessen, wurde für die Messe allerdings nochmal aufgestockt. So bekommen auch Autoren, die vielleicht sonst nicht auf dem Radar der Verlage liegen, eine Chance ihre Werke über die eigenen Landesgrenzen hinaus zu veröffentlichen. Weiterlesen

Sag mir, was du liest … Ein Interview mit uns (11)

Hallo liebe Leser,

heute möchte ich die Gelegenheit nutzen, um mich vorzustellen.

Mein Name ist Ivy Bekoe und ich arbeite seit dem 01.02.2017 in der Bibliothek am Kaiserhof. Ich folge hier direkt dem Beispiel meiner KollegInnen, die unter „Sag mir, was du liest … Ein Interview mit uns“ einige Fragen über sich beantwortet haben.

Hallo Ivy,

welches Buch hat dich als Kind total in seinen Bann gezogen?

Komischerweise habe ich als Kind sehr wenig gelesen, sondern ständig Bilder gemalt. Das Lesefieber hat mich kurzzeitig mit dreizehn Jahren erwischt, aber erst so richtig packen können, als ich sechzehn wurde.

dsc029021

Welcher Roman fällt dir ein, wenn du an deine Jugendzeit denkst?

Da fallen mir zwei Romane ein.:) Als erstes „Märchenmond“ von Wolfgang Hohlbein, das besagte Buch, das ich als 13-jährige in wenigen Tagen verschlungen habe, und von dessen abgegriffener Ausgabe ich mich erst im letzten Jahr – schweren Herzens – getrennt habe (Ich bin mittlerweile 30 – es wurde also Zeit).

So richtig für das Lesen begeistert hat mich aber Kai Meyers Merle-Trilogie, die ich ebenfalls innerhalb weniger Wochen gelesen habe. Diese Bücher haben mir die Türen zum geschriebenen Wort eröffnet, weswegen sie für mich immer einen Platz in meinem Herzen haben werden.

Was liest du heute gerne?

Da ich hobbymäßig über Bücher blogge, lese ich relativ viel. Mein Schwerpunkt liegt bei Jugendbüchern und All Age-Romanen. Hier fällt mir sofort die Raven Boys-Reihe von Maggie Stiefvater ein, die in den letzten Jahren zu einem meiner Favoriten geworden ist. Weiterlesen