Die Alpakas sind los! – Coding und Making als Werkzeuge moderner Jugendarbeit

Liebe Leserinnen und Leser,

heute nehmen wir euch mit in die Zukunft.

Wie Ihr wisst, sind Bibliotheken längst keine Ort mehr, an denen Informationen nur durch gedruckte Bücher weitergegeben werden. Unter dem Stichwort „Making“ wird Wissen unter Einbeziehung aller Sinne vermittelt – und mit einer gehörigen Portion Lockerheit und Spaß.

Die Kolleginnen fuhren an den Rhein und nahmen in Köln an der Veranstaltung „Coding und Making als Werkzeuge moderner Jugendarbeit“ teil, um in Zukunft selbst Workshops rund um „Coding, Making, Hacking“ durchführen zu können.

CodingMakingHackingJuli18Köln02

Aber was genau ist eigentlich mit „Coding, Making, Hacking“ gemeint? Und warum sollte man solche Workshops überhaupt mit Kindern und Jugendlichen durchführen?

Weiterlesen

Advertisements

Adieu Jugendcafé und Bonjour Jugendcafé!

Liebe Leser,

manche Aussprüche hört man im Büchereialltag nicht allzu oft, zum Beispiel:

„Mensch, das war doch mal eine schöne Feier!“

Umso einzigartiger und umso schöner, dass dieser Satz jetzt wirklich gut passt. Am 05.07.2018 feierte nämlich das Jugendcafé am Skaterpark die Einweihung seines neuen Gebäudes. Auch wir waren vor Ort, um den Kolleg/innen ganz herzlich zum (wie ich finde, absolut gelungenen) neu gebauten Standort zu gratulieren. Und: um über zukünftige gemeinsame Angebote zu sprechen. Doch dazu, wie der Dichter sagt, später mehr.

Ein riesiges und eindrucksvolles Gebäude, das bei der Eröffnung aus allen Nähten platzte

Die Feier startete um 17:00 Uhr mit einem Live-Konzert der Gruppe „Breakstars Deluxe“, gefolgt von der Eröffnungsansprache unseres Bürgermeisters Herrn Schultz.

 

Die „Breakstars Deluxe“ sorgten für Tanzstimmung

 

Herr BM Schulz hält die Eröffnungsansprache

Während des Umbaus waren die Kolleg/innen des Jugendcafés mehrmals wöchentlich bei uns in der Stadtbücherei im Bürgerhaus vor Ort. Nach unseren Öffnungszeiten hatten die Jugendlichen nämlich dadurch trotz Umbau die Möglichkeit, sich zu treffen, zu entspannen und Weiterlesen

Achtung Baustelle oder: Auf dem Weg zum Discovery-OPAC

Liebe Leser,

man könnte auch sagen: die Stadtbücherei Erkrath ist digital „under construction“ – der Anglizismus gefällt mir hier noch besser, weil er genau das ausdrückt: Unser Katalog, ja unser ganzes Bibliotheksverwaltungssystem wird derzeit nämlich neu konstruiert. Weiterlesen

Projekt Makerspace (1): Was ist ein Makerspace?

Maker-was? Was ist das? „Makerspace“ lautet unser neues Projekt. Seit längerem schon haben wir es ins Auge gefasst und vor kurzem hatten wir eine Schulung zu dem Thema, während der wir angefangen haben, das Projekt zu planen. Dieses Projekt hängt damit zusammen, wie wir uns als Bibliothek heutzutage definieren, mit unserem Selbstverständnis und unseren Zielen. In diesem Blogbeitrag hat meine Kollegin beschrieben, dass wir ein Ort sind, an dem man nicht nur Bücher, sondern auch andere Dinge ausleihen oder teilen kann. Außerdem sind wir natürlich eine Bildungseinrichtung. Die Stadt Erkrath bietet ihren BürgerInnen diesen Ort, um zu ihrer Bildung und Freizeitgestaltung beizutragen. Und wie wir alle wissen, lernt man nicht nur aus Büchern. Viele Dinge lernt man besser, indem man sie selbst tut. Sie ausprobiert. Und das macht man in einem Makerspace: Es ist ein Ort zum (Selber-)Machen. Zum Lernen durch Machen. Weiterlesen

Neue fremdsprachige Medien in der Stadtbücherei

Liebe Leser,

als zuständiger Lektor freue ich mich sehr, Euch mitzuteilen zu können.. 😉 dass unser fremdsprachiger Medienbestand ausgebaut und aktualisiert wurde!

Eine kleine Auswahl an aktuellen italienischen Titeln

Weiterlesen

Wenn der Fuchs literarisch gesättigt wird: Lesen macht stark – und schlau! (3)

geistige Nahrung für den Fuchs - damit er die Maus verschont ;-)

geistige Nahrung für den Fuchs – damit er die Maus verschont 😉

Liebe Leser,

Wenn es einer Maus gelingt, den Appetit des Fuchses von sich abzulenken und auf „geistige“ Nahrung umzustellen, dann dürft ihr euch mit Recht fragen, warum der Fuchs eigentlich immer als so schlau gilt. – Aber es kommt noch besser: Weiterlesen

Lesen leicht gemacht: Unsere Widgets

Liebe Leser,

Widget_Leichte SpracheIhr kennt das vielleicht. Ein Thema nimmt Euch gefangen, Ihr wollt darüber schreiben, also beginnt Ihr zu recherchieren. Nicht anders starten wir als Bibliothek in Projekte. Ich bin da etwas faul und lasse recherchieren ;-).

Für unser Projekt „Leichter Lesen“ hatte ich diesmal einen Alert-Dienst aus Brandenburg ausprobiert: kuerzr . Spezialisiert auf’s deutsche Web incl. Nachrichten, Blogs und Social Media, und auch sehr erfreulich, die Server stehen in Europa. Ich war sehr zufrieden mit dem Dienst, genau das Richtige für unser Projekt.

Entstanden ist eine Linksammlung, die wir mit Euch über unsere Bookmark-Sammlung (Update von 1/2018: die Sammlung auf delicious besteht nicht mehr.) gerne teilen.
Und: Als Nachlese zu unserem Projekt 2015 lassen wir in den nächsten Wochen hier im Blog das Widget „Lesen leicht gemacht“ laufen. Sprich, alle Links könnt Ihr bequem von hier aus aufrufen. 🙂

Für die Buch-Interessierten unter Euch haben wir Verlage verlinkt, die Literatur in Einfacher Sprache anbieten und zu Antolin, dem Online-Portal zur Leseförderung von Klasse 1 bis 10. Dort werden inzwischen auch Kinderbücher in Einfacher Sprache bewertet.

(Update von 1/2018: Das Angebot auf der Homepage besteht nicht mehr.) Wer wissen möchte, welche Bücher in Einfacher Sprache Ihr bei uns ausleihen könnt, den bitte ich auf unsere Homepage zu wechseln. Dort dreht sich für Euch ein BookDisplayWidget, das sich hier im Blog leider nicht direkt einbinden lässt. In unserem Katalog findet Ihr die Medien alle unter „Leicht zu lesen“.

BookDisplayWidget_screenshot_2016-01-25.png

Viel Spaß beim Stöbern und bitte weitersagen, dass inzwischen viele Bibliotheken Bücher in Einfacher Sprache anbieten :-).
Eure Beate Sleegers