Die Stadtbücherei Erkrath heute – ein paar Gedanken

Wenn Leute erfahren, dass ich in einer Bücherei arbeite, fragen sie mich oft, ob Büchereien denn nicht langsam aussterben. Man schaue doch heute lieber schnell ins Internet, anstatt ein Sachbuch in der Bücherei zu suchen?! Das stimmt auch – aber nur teilweise. Wenn z.B. ein/e Schüler/in ein Referat über Schildkröten halten soll, muss er oder sie zunächst einmal im Internet die Informationen finden können, die er oder sie braucht. Das ist gar nicht so einfach. Für viele LehrerInnen ist nämlich Wikipedia tabu. Und auch die Informationen auf den anderen Seiten, die bei der google-Suche auftauchen, sind schwer zu beurteilen: Schreibt dort ein/e Hobby-Schildkrötenliebhaber/in oder ein/e ausgebildeter Zoologe/in? Dort kommen wir doch wieder ins Spiel: Bei uns lernen SchülerInnen, wie man im Internet recherchieren und die Informationen bewerten kann. Und in einem Buch über Schildkröten ist alles übersichtlich dargestellt und es enthält gesicherte Informationen. Weiterlesen

Advertisements

Mein 12. April in der Stadtbücherei Erkrath – #12von12

Was passiert denn eigentlich hinter den Kulissen in einer Stadtbücherei? Heute zeige ich euch, was ich so mache. 🙂

Meine persönliche Frühstücksempfehlung: Haferbrei aus Soja Drink (Schoko) und Haferflocken. ;-P

In der Rückgabebox ist heute nicht so viel.

Zuerst sortiere ich die Bücher, die gestern zurückgekommen sind, wieder ins Regal…

Weiterlesen

Rückblick in Bildern – März 2018

Liebe Leser,

es ist wieder soweit für unseren kleinen Foto-Rückblick, mit dem wir euch zeigen wollen, was bei uns in letzter Zeit so passiert ist. Im März haben wir…

Weiterlesen

Mein 12. März in der Stadtbücherei Erkrath – #12von12

Heute nehme ich Euch mit zum Dienst in die Stadtbücherei Erkrath im Kaiserhof.

#1von12. Guten Morgen

#2von12. Ein schönes Ritual, wir lesen zum Aufwachen und Wachwerden wieder vor.

#3von12. Montagmorgen, auf der Autobahn Stillstand.

#4von12. 9:30 Uhr, Der Arbeitstag beginnt mit E-Mails checken und die Anfragen nach Dringlichkeit abarbeiten.

Weiterlesen

Rückblick in Bildern – Februar 2018

Liebe Leser,

es ist wieder soweit für unseren kleinen Foto-Rückblick, mit dem wir euch zeigen wollen, was bei uns in letzter Zeit so passiert ist. Im Februar haben wir…

  • uns gefreut, dass sich die Sonne (nach viel zu langer Abstinenz) endlich mal wieder hat blicken lassen 🙂
  • von einer freundlichen Praktikantin zu ihrem Abschied einige – der fünften Jahreszeit entsprechende – Leckereien geschenkt bekommen,
  • uns gefragt, ob wir denn tatsächlich schon eine „Bibliothek der Dinge“ sind,
  • über den immer kreativen Bufdi geschmunzelt, der das manchmal lästige Spieleteile-Zählen kurzerhand zu Scrabble umfunktioniert hat,
  • endlich die lang ersehnten Steuerformulare erhalten und für euch bereitgestellt,
  • die Bücherei karnevalistisch dekoriert und sind dabei voll über uns hinausgewachsen 😉
  • euch das Kinder-Terminal noch mal ausführlich vorgestellt,
  • und mit Freuden festgestellt, dass dieses schon intensiv genutzt wird (z.B. um realistische Selbstporträts zu kreieren 😉 )
  • ein absolut positives Feedback erhalten,
  • unsere Zwölf-Monats-Reihe fortgeführt,
  • euch gefragt, welche Verbindung zwischen Bibi Blocksberg und der „Brigitte“ besteht,
  • unseren LÜK-Vorrat ordentlich aufgestockt,
  • über junge Leserinnen gestaunt, die sich kurzerhand ihr eigenes Kamishibai-Theater gebastelt haben 🙂
  • das neue 11 Freunde-Heft erhalten, welches bei unseren Lesern (Stichwort Fortuna-Fans) vermutlich äußerst wohlwollend aufgenommen wird,
  • die IT-Experten anrücken lassen, um unser Telefonkabel zu entwirren 😉
  • euch weitere Tipps gegeben, wie man seine alten Bücher los wird, ohne sie in die Tonne kloppen zu müssen,
  • eine Fernleihe erhalten, die wir beinahe (aufgrund der aufgeklebten Signatur) bei den Biografien einsortiert hätten,
  • Schülerinnen und Schülern beim emsigen Lernen über die Schulter gespinkst,
  • mit Unterstützung unseres fleißigen Fördervereins mal wieder eine schöne Lesung erlebt

Weiterlesen