Rückblick in Bildern – August 2017

Liebe Leser,

es ist wieder soweit für unseren kleinen Foto-Rückblick, mit dem wir euch zeigen wollen, was bei uns in letzter Zeit so passiert ist. Im August haben wir…

Weiterlesen

Advertisements

Rückblick in Bildern – Juli 2017

Liebe Leser,

es ist wieder soweit für unseren kleinen Foto-Rückblick, mit dem wir euch zeigen wollen, was bei uns in letzter Zeit so passiert ist. Im Juli haben wir…

  • unsere neue Chefin noch mal gebührend begrüßt,
  • traditionell die Schach-Stadtmeisterschaft der Grundschulen veranstaltet,
  • und dabei festgestellt, dass der Kollege dem Anlass entsprechend perfekt gekleidet war 🙂
  • eine Buch-Widmung entdeckt, die unser Herz hat aufgehen lassen,
  • genascht, was das Zeug hält (ob Schoko oder Eis – Hauptsache süß 😉 ) ,
  • jede Menge neue Medien eingearbeitet – vor allem natürlich für den Sommerleseclub! ,
  • uns über einen neuen Scanner mit spektakulären Special Effects gefreut,
  • in unseren Bastelvorlagen gestöbert und dabei einen leicht aggressiv wirkenden Dachs entdeckt,
  • ein tolles Lesegerät geschenkt bekommen 🙂
  • euch ein Herzensbuch vorgestellt,
  • über die Presse geschmunzelt, die unsere Bücherei im Kaiserhof (passend zur Schachmeisterschaft) kurzerhand umgetauft hat,
  • unseren grünen Daumen entdeckt und die Kollegin vertreten, die sich normalerweise um unsere Balkonbepflanzung kümmert (Puh, die Blumen haben erstaunlicherweise überlebt!),
  • eine gewisse Ähnlichkeit zwischen den Damen auf den Pons-Sprachkursen festgestellt,
  • uns über die rauen Sitten – und fehlenden Nasen – in unserem Puppentheater in der Kinderbücherei gewundert,
  • unseren Bücherschrank in Unterfeldhaus krimitechnisch neu bestückt,

Weiterlesen

Rückblick in Bildern – Juni 2017

Liebe Leser,

es ist wieder soweit für unseren kleinen Foto-Rückblick, mit dem wir euch zeigen wollen, was bei uns in letzter Zeit so passiert ist. Im Juni haben wir…

  • festgestellt, dass (vermeintlich) fremde Sprachen dem lokalen Dialekt manchmal ähnlicher sind als man denkt 😉
  • uns für den Sommerleseclub medientechnisch wieder ordentlich eingedeckt,
  • erneut einer Kollegin bei ihrem Tagesablauf über die Schulter geblickt,
  • Schülerinnen und Schüler bewundert, die trotz extremer Hitze in der Bücherei ihre Ausstellung vollendeten,
  • uns über einen tollen Vorlesekoffer gefreut,
  • die gefiederten Freunde vor unserem Bürofenster bewundert und dabei spontan an einen etwas speziellen Buchtitel gedacht,
  • wieder ein Interview mit einer (noch recht neuen) Kollegin geführt,
  • versucht der Hitze zu trotzen, indem wir jahreszeitlich nicht ganz so passende Bücher eingearbeitet haben,
  • über lustige Titel auf einer neuen Kinder-Musik-CD geschmunzelt,
  • den Stempeln Trost gespendet, die sich auf ein aufregendes Karussell gefreut hatten und mit einem schnöden Halter abgespeist wurden 😉
  • unseren Balkon bewundert, der endlich wieder in blühender Pracht daherkommt,
  • die perfekte Kombination für alle gefunden, die hitzebedingt eine schlechte Nacht hatten (Kaffee & Melonen) 🙂
  • eine tolle Chefin verabschiedet (Alles, alles Gute!) und eine neue selbige begrüßt,
  • über die Tetris-Stapelkünste unserer jungen Leser gestaunt,
  • auf das wichtige Thema „Kinderrechte“ hingewiesen,
  • die Kaffeemaschine offiziell zum Montags-Best-Buddy gekürt,
  • euch wieder eine aktuelle Literaturverfilmung präsentiert,
  • einem wolkenverhangenen Tag ein eigens gebasteltes Azorenhoch entgegengesetzt,
  • dezente Kritik an unserem doch recht gemächlichen Aufzug geerntet,

Weiterlesen

Ich lasse die Leine los und übergebe das Steuer …….

Liebe Leserinnen und Leser,

Bürgermeister Christoph Schultz, Michaele Gincel-Reinhardt, Anne Heimansberg-Schmidt (v.l.n.r.)P1070780

Bürgermeister Christoph Schultz, Michaele Gincel-Reinhardt, Anne Heimansberg-Schmidt (v.l.n.r.)

jetzt ist es soweit. Nach 18 Jahren verlasse ich die Stadtbücherei und wechsele in den (Un-)Ruhestand.

Am vergangenen Montag habe ich mit all den Menschen gefeiert, die meine Arbeit in den vielen Jahren beruflich oder mit ehrenamtlicher Unterstützung begleitet haben. Getragen von viel Engagement und Wohlwollen war dieses Fest kein offizielles Abschiedsfest, sondern mein Dank an alle, ohne deren Einsatz die Stadtbücherei nicht dort stünde, wo sie heute steht, an mein großartiges Team, die Kolleginnen und Kollegen aus der Verwaltung, aber besonders an die vielen Menschen, die ihre Freizeit für ihr Engagement eingesetzt  haben. Viele der Weggefährten sind zu Freunden geworden und das ist ein ganz besonderes Geschenk.

Wir haben an diesem Abend besondere Stationen Revue passieren lassen:

  • die Gründung des Fördervereins im Jahr 2002 und die besonderen Ereignisse mit großer Reichweite, die wir zusammen gestemmt haben, wie die Kreativwettbewerbe, Erkrath liest oder den Kulturschock mit der tatkräftigen Unterstützung der Kindertagesstätten und der Schulen;
  • die Entstehung der Vorlesepatengruppe im Jahr 2005, ein munteres Team, welches seit dem mit ungebrochenem Engagement in Schulen und Kindertagesstätten im Auftrag der Stadtbücherei vorliest;
  • der Brand im Kindertreff des Bürgerhauses, der auch die Bücherei in Mitleidenschaft gezogen hat und 2007 eine halbjährige Schließung verursachte, aber einen neuen Teppichboden mit sich brachte 😉 ;
  • das Angebot Runter vom Sofa für die Generation +, der ich nun auch angehöre 😉 , welches im nächsten Jahr einen runden Geburtstag feiert und in ununterbrochener Folge die Zielgruppe wöchentlich in die Stadtbücherei lockt;
  • das beeindruckende Engagement von fast 100 Bürgerinnen und Bürgern, die sich spontan als Lernpaten gemeldet haben, als im Bürgerhaus die vielen Flüchtlinge untergebracht waren, die gerne Deutsch lernen wollten;
  • die zahlreichen Ausstellungen von Künstlerinnen und Künstlern und von den ortsansässigen Schulen.

Lecker, lecker, lecker

Die Reise in die Vergangenheit hätte noch um viele Stationen erweitert werden können, aber die Zeit war prall gefüllt mit Reden, Vorträgen, Livemusik und vielen Gesprächen. Trotzdem ist meine Dankesrede länger geworden als geplant – 18 Jahre sind eine lange Zeit – und der Rückblick tut einerseits gut, erfüllt aber auch ein wenig mit Wehmut. Weiterlesen

Wir stellen die Sinnfrage und feiern doch :)

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

Trommelwirbel – Tusch

4028mdk09, Trommelwirbel afrikanische Trommeln 2011, CC BY-SA 3.0.

Was los ist? Unser Blog wird 5 Jahre alt 🙂

Wir danken Euch für Eure Treue, Kommentare, Likes und freuen uns, dass Ihr immer wieder bei uns vorbei schaut. Inzwischen bekommen wir auch persönliche Rückmeldungen von Büchereibesuchern oder von Kolleginnen und Kollegen, wenn man sich hi und da mal trifft. Unsere Kollegin Anne nahm letztens am lernortcamp der Bibliotheken teil und brachte dieses Echo mit:

Ok, wir machen weiter :). Aber ganz ehrlich, das Feedback kam zur rechten Zeit. Vielen Dank, Wibke Ladwig!

Kritisches Hinterfragen

Ihr kennt das, es gibt immer wieder Durststrecken und Weiterlesen