Wir stellen die Sinnfrage und feiern doch :)

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

Trommelwirbel – Tusch

4028mdk09, Trommelwirbel afrikanische Trommeln 2011, CC BY-SA 3.0.

Was los ist? Unser Blog wird 5 Jahre alt 🙂

Wir danken Euch für Eure Treue, Kommentare, Likes und freuen uns, dass Ihr immer wieder bei uns vorbei schaut. Inzwischen bekommen wir auch persönliche Rückmeldungen von Büchereibesuchern oder von Kolleginnen und Kollegen, wenn man sich hi und da mal trifft. Unsere Kollegin Anne nahm letztens am lernortcamp der Bibliotheken teil und brachte dieses Echo mit:

Ok, wir machen weiter :). Aber ganz ehrlich, das Feedback kam zur rechten Zeit. Vielen Dank, Wibke Ladwig!

Kritisches Hinterfragen

Ihr kennt das, es gibt immer wieder Durststrecken und Weiterlesen

Advertisements

Literaturtipps im Advent

Liebe Leser,

wenn im letzten Jahr 89.506  neue Bücher auf den Markt gekommen sind, werden es in diesem Jahr sicher noch mehr werden. Wer soll da den Überblick behalten? Gut, dass es Leute gibt, die für uns Bücher sichten und sie uns vorstellen, zum Beispiel Blogger 😉 .

Aus der Vielzahl der Buchblogs picke ich heute zwei heraus. Das ist zum einen:

Jargs Blog – Blog über Bücher und Medien

„Jargs Blog“ stellt Romane, Sachbücher, Kinderbücher, Filme und Musik vor, die Jarg selbst gelesen, gesehen, gehört hat. Der Ansatz von Jargsblog ist radikal-subjektiv: rezensiert wird nur, was mir gefällt und was ich im engeren oder weiteren Freundeskreis empfehlen würde: der Rest ist Schweigen. (Quelle: https://jargsblog.wordpress.com/about/)

Ich mag Jargs Art, die Medien vorzustellen, mag seinen Stil und habe bei ihm schon so manchen Tipp aufgegriffen, um Freunde und Familie mit Büchern und Musik zu beschenken. Jarg bloggt inzwischen seit über sechs Jahren. Da ist eine beachtliche Medienauswahl zusammengekommen, fein untergliedert nach Kategorien, so dass man die Schätze auch bergen kann 😉 .

Jetzt schaut Euch am besten selbst mal auf Jargs Blog um. Wer mehr über  den Blogger Jarg lesen möchte, dem sei dieses Interview empfohlen: https://steglitzmind.wordpress.com/2012/10/02/steglitz-stellt-jargs-blog-vor/

Zum anderen möchten ich auf einen noch relativ neuen Blog hinweisen, den der

münchner Stadtbibliothek.

Die Stadtbibliothek München hat auf ihrer Website einen Blog eingerichtet. Dort veröffentlichen Kolleginnen und Kollegen unter der Kategorie „Review“ Buch- und Medienempfehlungen aus dem vielfältigen Angebot. Hier findet Ihr inzwischen über 100 Tipps abseits vom Mainstream, ob Film, Hörbuch, Sachbuch oder Roman, mit Hintergrundinfos zu Autoren und großzügig bebildert. Sehr ansprechend gestaltet und einen Besuch wert.

Adventszeit ist Lesezeit

Schwibbogen. Volkskunst. Erzgebirge. IMG 4455WI

von Kora27 (Eigenes Werk) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)%5D, via Wikimedia Commons

Ich hoffe, Ihr findet für Euch den richtigen Lesestoff und vielleicht sogar den ein oder anderen Geschenktipp.

Einen gemütlichen Adventsonntag wünscht Euch
Eure Beate Sleegers

Lassen wir die virtuellen Korken knallen

Liebe Leser,

wir haben Grund zu feiern, aber wir sind auch traurig. Zeit, Danke zu sagen.

Im Juni 2012 ging unser Blog an den Start. Was waren wir alle aufgeregt! Und nach 540 Beiträgen, 733 Kommentaren, 248 Followern, 17.689 Besuchern, 51.850 Aufrufen und 3.504 Likes (Stand: 20.6.16) sind wir stolz auf unser Durchhaltevermögen 😉 und vor allem stolz auf unsere treue Leserschaft, vielen Dank Euch allen!

Lassen wir die virtuellen Korken knallen 🙂

Champagne glasses

Bei aller Statistik finden wir es aber viel spannender, von Euch zu erfahren, was Euch hier besonders gefällt, worüber sollten wir mehr berichten, welche Themen interessieren Euch am meisten? Schreibt uns gerne in die Kommentare oder wer es nicht so öffentlich mag auch gerne per Email.

Wir möchten uns heute aber auch ganz besonders bei unserer Kollegin Angela bedanken, denn sie wird ab Juli neue berufliche Wege gehen. Ohne ihre kreativen Ideen wäre dieser Blog nicht das, was er heute ist! Weiterlesen

Liebster-Award Nominierung

liebsterawardLiebe Leser,

es ist mal wieder soweit: Die Kollegen von der Stadtbibliothek Wolfsburg haben uns für den Liebster Award nominiert. Wir sagen schon mal Dankeschön hierfür und fühlen uns geehrt! 🙂

Nachdem die Kollegen die Award-Nominierungen vom März 2015 und Januar 2016 beantwortet haben, bin diesmal ich dran. Und wie das bei den Kollegen auch der Fall war, sind meine Antworten subjektiv und stehen nicht für das gesamte Team. Schließlich wollt ihr uns doch einzeln besser kennenlernen, oder? 🙂 So here we go: Weiterlesen

“Liebster Award 2015″

Liebe Leser,

das war eine Überraschung. Und ehrlich gesagt, war mir nicht sofort klar, ob wirklich wir gemeint waren, oder ob es sich um ein Versehen handelte ;-). Aber nein, es war kein Versehen. Wie toll! Ja, wir haben uns sehr gefreut. Dennoch mussten wir intern erst klären, ob wir als Bibliothek teilnehmen oder nicht. Und wie ihr seht, sind wir dabei 🙂  .

Herzlichen Dank für die Nominierung zum „Liebster Award 2015“, liebe Ulla! https://ullakeienburg.wordpress.com/2015/03/11/liebster-award/

liebsterawardLiebster Award?

(dies übernehm ich jetzt einfach mal von Ulla……)

Der kommt quasi gleich nach dem Oscar ;). Ok ok, nicht ganz, den Award gibt’s für Blogger, die bisher weniger als 250 Follower haben, also eine tolle Möglichkeit, um unbekanntere Blogs zu empfehlen und natürlich empfohlen zu werden und die Aufmerksamkeit von mehr Lesern zu bekommen. Es sind 11 Fragen zu beantworten, die Dir, lieber Leser, helfen werden, mich besser kennen zu lernen. Nach dem Beantworten der Fragen werden wiederum bis zu 11 weitere Blogs bzw. Blogger nominiert. Also, auf los geht’s los ;).

Weiterlesen

Fotoklau in Blogs

Liebe Leser,

als Bloggerneuling zuckt man zusammen, fühlt sich erschlagen oder erlebt das Urheberrecht als ein riesiges Labyrinth. Man postet mit dem Gefühl: „Irgendetwas mache ich bestimmt immer noch falsch …“. Aber eigentlich will man ja keinem auf die Füße treten. Das Netz ist voller toller Fotos, aber welche darf ich verwenden? Wie das mit Bildern unter freien Lizenzen geht, wissen wir jetzt … ;-).

Aber was, wenn es auf einmal deine Fotos sind, die ungefragt und nicht gekennzeichnet in diversen Netzwerken auftauchen. Dann fühlt sich das Thema Bilderrechte noch einmal ganz anders an, oder? Dann empfindet man das Ganze vielleicht nicht nur als Last, sondern auch als Schutz? Also was kannst du tun, wenn deine Fotos geklaut werden?

Hier im Gespräch mit Rechtsanwalt Christian Solmecke ist Ricarda Nieswandt. Sie ist Social Media Managerin und Bloggerin aus Leidenschaft, sie organisiert BLOGST – Events, Workshops und Konferenzen für Blogger.
Seid ihr Fan von Wohnblogs? Dann schaut mal auf Ricardas Blog 23qmStil vorbei. „Hier dreht sich alles ums Wohnen, Leben und Genießen, um Räume, Design, Accessoires und Trends, um schöne Läden, neue Entdeckungen, Städte und Reisen und um alles was das Leben und die eigenen Quadratmeter schöner macht.“

Viele Grüße
Eure Beate Sleegers