Die Ehrenamtsbörse Erkrath stellt sich vor – Gastbeitrag

Die Ehrenamtsbörse Erkrath – Ihre „Jobbörse“ für das Ehrenamt

Ehrenamtsbörse? Sie kennen sie nicht? Na, dann haben wir uns richtig entschieden und eine Präsentation „auf die Beine gestellt“, bei der Sie uns und unsere Arbeit kennen lernen werden.

Kurz gesagt: Die Ehrenamtsbörse (EAB) Erkrath bringt Sie, den an einer freiwilligen Aufgabe Interessierten, mit den „Jobs“ zusammen.

Einerseits wären in Erkrath – wie in allen anderen Städten auch – viele Angebote von den unterschiedlichsten Trägern, Vereinen und Institutionen ohne den Einsatz und das Engagement Freiwilliger nicht durchführbar. So sind z.B. Turnvereine – wie der TSV Hochdahl oder der TUS Erkrath – nur in der Lage, viele ihrer Kurse mit Hilfe von Ehrenamtlern anzubieten. Auch die Seniorenheime brauchen Unterstützung durch Freiwillige, um ihren Bewohnern vielfältige zusätzliche Begleitung im Alltag anbieten zu können. Diese Liste der Einsatzmöglichkeiten kann beliebig fortgesetzt werden.

Auf der anderen Seite gibt es in unserer Stadt viele Interessierte, die ihre Zeit, ihre Fähigkeiten und ihr Engagement gerne ihren Mitmenschen zur Verfügung stellen möchten. Nun kommt die EAB ins Spiel. Wir bringen beide Seiten zusammen. Die EAB bietet den Bürgern einen Überblick über die vielseitigen Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements in der großen Anzahl Erkrather Organisationen und sozialer Einrichtungen. Unser Team berät den Interessenten fachlich fundiert, um so gemeinsam das passende Ehrenamt zu finden.

Mit der Präsentation in der Stadtbücherei Erkrath möchte die EAB sich den Mitbürgern vorstellen und ihnen einen Einblick in ihre Arbeit bieten.

Damit Neugierige mal entdecken können, was mit einem Ehrenamt verbunden ist, welche Einsatzmöglichkeiten es gibt und welche Motivation dahinter steckt, haben sich mehrere Freiwillige bereit erklärt, von ihrer Aufgabe zu erzählen.

Die Besucher erhalten so Einblicke in eine für beide Seiten sinnvolle und erfüllende Tätigkeit. Während der Öffnungszeiten stehen einzelne Ehrenamtler zu einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben.

Vielleicht bekommen auch Sie Lust, einmal ehrenamtlich tätig zu werden. Sie sind herzlich willkommen im Büro der EAB, können sich auch telefonisch oder per E-Mail mit uns in Verbindung setzen. Wir finden bestimmt die für Sie passende Aufgabe. Während der Ausstellung sind wir zu einigen Zeiten auch persönlich anwesend.

Sehen wir uns in der Bücherei? Das Team der EAB freut sich.

 

Sedentaler Str. 105 Eingang TSV Jugendzentrum 40699 Erkrath Telefon: 0157/37270343 Email: info@Ehrenamtsboerse-Erkrath.de Internet: ehrenamtsboerse-erkrath.de

 

Advertisements

Kinderfest am Hochdahler Markt: Vorlesepaten in Aktion

Passend zum Weltkindertag rummelt es nicht nur bei uns. Auch auf dem Hochdahler Markt in Erkrath steigt am kommenden Sonntag, 24. September 2017, ein großes Fest.

Und die Stadtbücherei ist dabei! Dank unserer Vorlesepaten gehen die Buchpiraten auf Tournee.

             

Fünfmal haben Kinder die Gelegenheit, sich vom Toben auszuruhen und der Geschichte von Rita und Kroko zu lauschen, die Kastanien sammeln wollen. Natürlich wird auch im Anschluss gebastelt und jedes Kind kann sein eigenes „Kroko(dil)“ mit nach Hause nehmen.

Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass das Wetter mitspielt – und wir danken einmal mehr unseren aktiven Vorlesepaten, die im Namen der Stadtbücherei immer wieder solche Aktionen ermöglichen. 🙂

Anne Heimansberg-Schmidt

Fahrräder mögen sich ändern, aber Radfahren ist zeitlos.

* (Zapata Espinoza, Journalist, *1960)

Liebe Leser,

was bzw. wo wären wir ohne diese segensreiche Erfindung: Das Fahrrad. Derzeit wird der 200. Geburtstag des Fahrrads gefeiert. Eine lange Geschichte, wunderbar nachzusehen bei der Sendung mit der MAUS in 30 Minuten oder in nur zwei Minuten hier:

Zwei Tipps für die Gegenwart 😉

In Erkrath läuft vom 27. Mai bis 16. Juni die Aktion STADTRADELN.

„21 Tage gemeinsam radeln für Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität!“, lautet das Motto. Jeder kann ein Stadtradeln-Team gründen oder sich einem Team anschließen, um teilzunehmen zu können. Dabei sollten die Radler so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen. Anmelden können sich Interessierte immer noch im Internet unter der Adresse www.stadtradeln.de/erkrath.

Und in nur 34 Tagen, am 2. Juli saust die Elite der Weltfahrradfahrer durch das schöne Neanderland und somit auch durch unsere Stadt Erkrath. Ja, die Tour de France 2017 bei uns vor der Haustür sozusagen. Aber dazu  später mehr 🙂

Eure Beate Sleegers

**********************************

Als kleinen Nachschlag drei Blogtipps:

Wohin mit den alten Büchern?

Liebe Leser,

vielleicht kennt das der ein oder andere: Die Bücherberge stapeln sich und wachsen schon wie Stalagmiten die Wände hoch und die Schränke und Bücherregale platzen aus allen Nähten (oder eher Schrauben). Spätestens, wenn man in seinen eigenen vier Wänden Slalom laufen muss und keinen Platz mehr für neue Bücher hat,  wird es vielleicht Zeit, sich von einigen Schmökern zu trennen.

Soweit der Plan. Aber das Aussortieren fällt eh schon schwer genug und will man sich dann endlich von einigen Titeln trennen, weiß man gar nicht wohin man sie bringen soll. Bücher ins Altpapier zu werfen bringen ja die wenigsten übers Herz. Weiterlesen