Von Piraten und deren Helferinnen…

Heute haben wir wieder einen Gastbeitrag. Diesmal von unseren zwei ehrenamtlichen Helferinnen, die uns bei der Veranstaltung „Buchpiraten“ unterstützen.

Unser Buchpirat Tom bringt uns jeden Monat eine neue Geschichte von seinen Abenteuern mit.

Mein Name ist Almut Keller.

Nach dem frühen Tod meines Ehemannes suchte ich eine ehrenamtliche neue Aufgabe. Ein Aufruf in dem Lokalanzeiger Erkrath von der Stadtbücherei im Bürgerhaus Hochdahl, dass neue Lesepaten für Kinder gesucht werden, machte mich neugierig und ich ging zum vereinbarten Termin. Schnell wurde mir klar, dass mir die Begegnung mit Kindern sehr viel Spaß machen würde. Über diese Schiene bin ich zu den Buchpiraten dazu gestoßen, weil eine Vertretung für einige Monate gesucht wurde. Es wird kurz eine kleine Geschichte vorgelesen und danach eine in dem Buch vorkommende Gestalt gebastelt. Es macht mir große Freude zu sehen, wie die Kinder gespannt zuhören und mit großem Eifer danach basteln. Ich bin immer wieder erstaunt über die große Geduld und Kreativität der Kinder. Ich habe für mich eine sinnvolle und schöne Aufgabe gefunden, die mir viel Freude macht. Weiterlesen

Viele Angebote für Erkrather Kleinkinder!

Am Samstag, dem 01.04.2017, fand im Katholischen Familienzentrum St. Johannes die erste Erkrather „Fachmesse der Frühen Hilfen“ statt. Vom SKFM organisiert, konnten sich dort Einrichtungen präsentieren, die Unterstützung für den Alltag mit Kleinkindern bieten. Weiterlesen

Wenn der Fuchs literarisch gesättigt wird: Lesen macht stark – und schlau! (3)

geistige Nahrung für den Fuchs - damit er die Maus verschont ;-)

geistige Nahrung für den Fuchs – damit er die Maus verschont 😉

Liebe Leser,

Wenn es einer Maus gelingt, den Appetit des Fuchses von sich abzulenken und auf „geistige“ Nahrung umzustellen, dann dürft ihr euch mit Recht fragen, warum der Fuchs eigentlich immer als so schlau gilt. – Aber es kommt noch besser: Weiterlesen

Mobile Medien in Familie, Schule und Kita

Liebe Leser,

Schon die ersten Augenblicke eines neuen Lebens bedeuten in unserer Gesellschaft oft eine Teilhabe an mobilen digitalen Medien: Der neue kleine Erdenbürger wird fotografiert und das Foto wird von der Familie eifrig geteilt und über digitale Netzwerke an Verwandte und Freunde weitergereicht. Bereits Säuglinge nehmen (elektronisch erzeugte) optische und akustische Reize wahr. Sind sie deshalb schon digital Natives? Weiterlesen

Willkommenskultur nicht nur für Flüchtlinge, auch für Helfer (2)

Liebe Leser,

in unserer täglichen Arbeit bekommen wir oft mit, wie ihr an den verschiedensten Orten ehren- und amtlich im Dienst der Willkommenskultur unterwegs seid, um neu angekommenen Mitmenschen aus anderen Ländern hilfreich zur Seite zu stehen. Wir versuchen nach Kräften, euch dabei zu unterstützen 🙂

In lockerer Folge möchte ich euch deshalb hier besondere Medientipps aus unserem Bestand geben, die euch dabei von Nutzen sein können.

Heute soll es noch einmal um die Sensibilisierung gehen. Weiterlesen