Leipziger Buchmesse: 15.03. – 18.03.2018

Hallo liebe Leser!

Es ist tatsächlich schon wieder März und damit Buchmessezeit in Leipzig.

Die kleinere und herzliche Leipziger Buchmesse öffnet vom 15.03. – 18.03.2018 ihre Tore. Parallel dazu findet auch das Lesefestival „Leipzig liest“ statt, das wie in jedem Jahr mit einer Vielzahl an Lesungen aufwartet.

Wer ist  dieses Jahr zu Gast?

Thriller-Fans kommen auf ihre Kosten, denn neben Sebastian Fitzek, hat sich auch der portugiesische Autor J.R. Dos Santos angemeldet.

Wem das Genre weniger gut gefällt, der freut sich vielleicht eher auf Fantasy-Autor Markus Heitz, der wieder mit von der Partie ist und sein kürzlich erschienenes Buch „Die Klinge des Schicksals“ vorstellt. Und auch Kai Meyer liest aus und signiert sein neuestes Buch „Die Krone der Sterne“.

Für Fans von humorvoller Unterhaltung sind Jan Weiler und Susanne Fröhlich zu Gast, Historien-Liebhaber wird Sabine Ebert ansprechen.

Auch einige Prominente sind vor Ort, um ihre neuesten Werke vorzustellen. Unter anderem werden Sonja Kraus, Guido Maria Kretschmar, Ralph Caspers, Veronika Fischer und Sky du Mont erwartet.

Besonderheit der Leipziger Buchmesse

Für Manga-Fans sind die Künstler Toyotarou („Dragon Ball Z“), Mika Yamamori („This Lonely Planet“) und Osora („The Ones Within“) dieses Jahr erstmalig auf der Manga Comic-Con, die zeitgleich auf dem Messegelände stattfindet. Nicht nur deren Künstler sondern vor allem ihre Besucher, die teils aufwändige Cosplay-Kostüme tragen, sind allein einen Besuch wert.

Jedem, der Interesse an einer Buchmesse hat, kann ich die Leipziger Buchmesse nur wärmstens ans Herz legen, denn sie bietet auf relativ kleinem Raum viel Abwechslung und verströmt durch und durch Freude am Lesen.

Eure

I. Bekoe

Advertisements

Rückblick Leipziger Buchmesse

Hallo liebe Leser,

wie schon in meinem ersten Blogartikel erwähnt, lasse ich heute noch einmal meine Highlights der diesjährigen Leipziger Buchmesse Revue passieren. Es gab viele bekannte Autoren, die es sich in diesem Jahr nicht haben nehmen lassen, auf die Messe zu kommen.

Ursula Poznanskis Lesung aus „Elanus“ ist bei meinem Eintreffen leider so voll, dass ich die Autorin kaum sehen kann. Zu meinem Glück habe ich sie schon öfters lesen hören und bin deshalb nicht ganz so enttäuscht. Ihre Lesungen sind für mich immer einen Besuch wert und die Bücher spannend… Weiterlesen